40.000

MainzReaktionen auf das Nein zum Bibelturm: Oberbürgermeister gerät in die Kritik

Gisela Kirschstein

Die versteinerten Mienen der Stadtoberen sprachen Bände: Mit 77,3 Prozent Nein-Stimmen unter den abgegebenen haben die Mainzer den von der Stadt gewollten „Bibelturm“ als Erweiterungsbau des Gutenberg-Museums gekippt. Knapp 50.000 Mainzer stimmten gegen den modernen Bau am Dom – ein klares Votum bei einer Wahlbeteiligung von 40 Prozent. Viele Bürgerbegehren kämpfen um das Erreichen des Quorums, in Mainz wurde es locker übertroffen – in dieser Hinsicht war das erste Bürgerbegehren der Landeshauptstadt ein voller Erfolg.

77 Prozent. von politischen Beobachtern wurde das als „Klatsche“ und „Ohrfeige“ für die politisch Verantwortlichen gewertet. „Wenn fast 80 Prozent der Bürger gegen eine Entscheidung der Politik stimmen, was ist ...

Lesezeit für diesen Artikel (612 Wörter): 2 Minuten, 39 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Mittwoch

4°C - 6°C
Donnerstag

6°C - 8°C
Freitag

8°C - 12°C
Samstag

8°C - 13°C
epaper-startseite