40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Plaudern mit dem Souverän: Sprechstunde der Landrätin auf Kreuznacher Wochenmarkt
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Plaudern mit dem Souverän: Sprechstunde der Landrätin auf Kreuznacher Wochenmarkt

    „Die hab' ich doch schon mal irgendwo gesehen...“ Langsam passieren Bürger mit sinnierendem Blick, schauen zur neuen Landrätin. Es ist Freitagmorgen, 10 Uhr. Bettina Dickes hat zu ihrer ersten offenen Bürgersprechstunde an der frischen Luft eingeladen. Ort ist die Kurhausstraße vor der Pauluskirche, wo freitagsmorgens der Kreuznacher Wochenmarkt läuft.

    Landrätin Bettina Dickes mit Rentner Friedhelm Klein aus Winzenheim im kurzen Plausch über Gott, Welt und die Familie.  Fotos: Stefan Munzlinger
    Landrätin Bettina Dickes mit Rentner Friedhelm Klein aus Winzenheim im kurzen Plausch über Gott, Welt und die Familie. Fotos: Stefan Munzlinger
    Foto: Stefan Munzlinge

    Unter blauem Schirm mit Aufschrift „Bürgersprechstunde“ und „ www.kreis-badkreuznach.de“ und ohne jede Parteiwerbung ist ihr Stehtisch am Bonhoeffer-Haus platziert. Bürgerbeauftragter Harald Skär und Pressesprecher Benjamin Hilger sind dabei.

    Warten auf den Bürger, den Souverän. Drei Medienleute warten mit. Und reißen die Ohren auf, als die ersten von 15 an diesem Tag kommen. Etwa der Pleitersheimer Michael Schmitt, Gegner des Fürfelder Windparks. Er übergibt der Landrätin ein Schreiben, lässt es sich von ihr quittieren und kündigt das Einschalten des Kreisrechtsausschusses. Kürzlich hatte sich Dickes in einer ersten Amtshandlung gegen Schmitts Dauerschriftverkehr zur Wehr gesetzt. Und der wehrt sich nun zurück.

    Dann kommt der Winzenheimer Friedhelm Klein (83) mit seinem Rollator; mit dem Bus ist er in die Stadt gefahren, macht Station am Dickes-Stand. Kurz erzählt er, dass sie an seiner Straße „am Sonnenberg unten rechts parken wie sie wollen“. Das ärgert ihn, doch die Landrätin ist nicht zuständig, weil: Sache der Stadt. Genau wie beim Thema Jean-Winkler-Straße, die neuerdings Einbahnstraße ist und in der einige Parkplätze verschwunden sind. Das führe zum täglichen Chaos: „Manche Anlieger kommen gar nicht mehr bis an ihre Häuser“, sagt Michael Eberhart, der zwar nicht dort wohnt, aber die Beschwerden befreundeter Anwohner weitergibt.

    Das Bild zeigt: Die Wochenmarktstände waren auch am gestrigen Freitag gut besucht. Dicht daneben: der Sprechstundenstand der Landrätin.
    Das Bild zeigt: Die Wochenmarktstände waren auch am gestrigen Freitag gut besucht. Dicht daneben: der Sprechstundenstand der Landrätin.
    Foto: Stefan Munzlinge

    Eine im Kreis lebende Frau hält kurz und berichtet vom Wahlsonntag am 24. September: „Da gab es Gulasch in unserem Wahlbüro zwischen den Wahlzetteln und Unterlagen. Das darf nicht sein“, findet sie. Die Landrätin hört's und gibt ihr recht. Formal betrachtet ist das Einnehmen größerer Mahlzeiten im Wahlbüro untersagt. Nun ist das Leben aber oft anders, kommt es auf die Raumgröße, die Handelnden und auf die berühmten „Umstände“ an. Alles Interpretationssache.

    Birgit Mengel vom Junge-Famlien-Hilfsprojekt „WellCome“ schaut vorbei, bringt der Landrätin eine Info über ihr Projekt. „Ich komme ohnehin bald zu Ihnen“, weist die Landrätin auf einen bereits terminierten Termin hin. „Ich weiß“, antwortet Frau Mengel, „aber ich hab sie grade aus meinem Bürofenster gesehen und dachte: Ich bringe das mal schnell“, wedelt sie mit der kleinen Infotüte.

    Blumenhändler Marc Gäthke (Lohrer Mühle) spricht die Landrätin an, weist auf die Wochenmarktproblematik des neuen Standorts an der Pauluskirche hin. Die Barrierefreiheit der Bürgersteige oder die fehlenden Mülleimer in der Stadt – weitere Themen, mit denen die auch dafür nicht zuständige Landrätin konfrontiert wird. Sie hört es sich gerne an, will auch das weitergeben an die Stadt.

    Ulla Baumgärtner und Klaus Schnei-der vom Klara-Team am Freitag.
    Ulla Baumgärtner und Klaus Schnei-der vom Klara-Team am Freitag.
    Foto: Stefan Munzlinge

    Schon seit 2007 ist Bettina Dickes wöchentlich mit ihrem Infostand unterwegs; damals noch als Landtagsabgeordnete der CDU. Einen ersten Gemeindetermin hatte sie kürzlich schon: in Hahnenbach (Kirn-Land), als es um den Hochwasserschutz und den Ausbau einer Landstraße, die auch in den Kreis Birkenfeld reicht, ging. Die nächsten Sprechstunden-Termine von Landrätin Bettina Dickes: Donnerstag, 5. Oktober: 10 bis 11 Uhr, Marktplatz Meisenheim, und 15 bis 16 Uhr, Marktplatz Bad Sobernheim; Mittwoch, 11. Oktober: 10 bis 11 Uhr, Marktplatz Kirn.

    Sprechstunden des neuen Bürgerbeauftragen Harald Skär sind jeden zweiten Donnerstag eines Monats von 15 bis 16 Uhr in Zimmer 129, Tel. 0671/803 12 02, der Kreisverwaltung; E-Mail: buergerbeauftragter@kreis-badkreuznach.de

    Von unserem Redakteur Stefan Munzlinger

    Marktrad Klara und Trollis im Parkhaus Mühlenstraße nutzen

    Die Händler des Kreuznacher Wochenmarktes sehen ihren neuen (und vorübergehenden?) Standort an der Pauluskirche teils positiv, teils skeptisch. „Alles genau wie auf dem Kornmarkt“, sagen die einen. „Normale Kundenfrequenz, aber 30 Prozent weniger Umsatz“, sagen die anderen.

    Zwar kämen manche ältere Kunden vorbei, kauften aber der längeren Heimwege wegen nicht ein. Grund für Landrätin Bettina Dickes, am Rande ihrer ersten offenen und einstündigen Bürgersprechstunde am Freitagmorgen, auf das Transportrad Klara und auf die Trollis, die man im Parkhaus Mühlenstraße für den Heimtransport der Wochenmarkteinkäufe nutzen könne, hinzuweisen – auch ohne für dieses städtische Thema zuständig zu sein. mz

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    2°C - 5°C
    Montag

    2°C - 5°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016