40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Ortsbeirat verlangt Antworten auf 22 Fragen
  • Aus unserem Archiv
    Bad Münster-Ebernburg

    Ortsbeirat verlangt Antworten auf 22 Fragen

    Die Ortsbeiratsmitglieder von Bad Münster am Stein-Ebernburg wollen sich für ihren Stadtteil einsetzen, stellen Fragen, machen Vorschläge, doch seitens der Stadtverwaltung kommt wenig. Häufig werden nicht einmal Fragen beantwortet. Das verärgert die Ehrenamtler. Der Katalog mit Fragen und ungeklärten Dingen rund um den Stadtteil ist 22 Punkte lang.

    Das Max-und-Moritz-Schauhaus soll nach Ansicht des Ortsbeirat vor dem Abriss des Gradierwerks im Kurmittelhaus eingelagert werden. Foto: Nürnberg
    Das Max-und-Moritz-Schauhaus soll nach Ansicht des Ortsbeirat vor dem Abriss des Gradierwerks im Kurmittelhaus eingelagert werden.
    Foto: Nürnberg

    "Dabei ist die Verwaltung verpflichtet, Anträge und Anfragen abzuarbeiten sowie Vollzugsmeldungen abzugeben", sagt Erich Menger (SPD). Auch Norbert Welschbach (CDU) hat festgestellt, dass die Resonanz aus Bad Kreuznach gering bis gar nicht da sei.

    Unter anderem will der Ortsbeirat wissen, was mit den Wanderwegen, die nicht zu den künftigen Premiumwanderwegen gehören, wird. Aber auch bei der defekten Beleuchtung im Kurpark tappt der Ortsbeirat im Dunkeln. Das gilt auch für die tarifliche Angleichung der Wabe 400 an das übrige Stadtgebiet, die Ausdehnung der Fahrzeiten im ÖPNV und den Sachstand zur Wiedereröffnung der Bahnhofstoilette.

    Niemand hat sich im Stadthaus bisher zum Namenszusatz "Sickingenstadt" geäußert und auch nicht zum Planungskonzept "Attraktivität Huttental". Keine Mitteilung aus Bad Kreuznach, was mit dem ehemaligen Minigolfplatz oder mit der Wassertretanlage in Ebernburg wird. Die Ortsbeiratsmitglieder vermissen Informationen zur Pflege des Kinderspielplatzes Pfalzsprung und des Wanderweges "Huttental-Speckerbrücke" und zur Parkzeitregelung am Friedhof. Menger fordert, dass die Stadt die Fragen konsequent abarbeitet. "Das erwarte ich einfach von der Verwaltung."

    Die Wünsche, was aus Sicht des Ortsbeirates im Stadtteil 2016 passieren sollte, waren groß. Dementsprechend waren die Vorschläge für die Ansätze des Stadthaushaltes 2016 auch reichlich. Bei den Beratungen für die Ansätze 2017 riet Ortsvorsteherin Dr. Bettina Mackeprang (CDU) dazu, nicht zu viel auf die Liste zu setzen. "Das kommt eher negativ rüber", glaubt sie. Neben dem Abriss der Saline Ost und des Bewegungsbads sprach sich der Ortsbeirat für die Neugestaltung des Goetheplatzes, der Kurhausstraße und des Kurparks aus. Ferner möchte er ein Konzept zur Nutzung des Kurmittelhauses, sichere Schulwege an der Friedensbrücke und der Verbindung Schlossgarten- zur Königsgartenstraße, durch eine Wegewidmung. Was 2016 nicht umgesetzt wurde, soll laut Ortsbeirat im nächsten Haushalt wieder erscheinen.

    Manfred Rapp (CDU) schlug vor, das Freundschaftsfest künftig an einem Wochenende um den 30. Juni zu feiern. Es habe sich gezeigt, dass an einem Wochentag zu wenige Besucher kommen. Vom Rest (rund 1750 Euro) des Stadtteilbudgets werden 600 Euro in den Weihnachtsschmuck und die übrige Summe in die Finanzierung des Neujahrsempfangs gesteckt.

    Ein Relikt aus der "guten alten Zeit" der Kur, nämlich das Max-und-Moritz-Schauhaus, will der Ortsbeirat unbedingt erhalten. Darum fordert er vor einem Abriss der Saline die Einrichtung abzubauen und im Kurmittelhaus sicher aufzubewahren, bis ein neuer Ort zur Aufstellung gefunden ist. 

    Von unserem Reporter Josef Nürnberg

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    2°C - 3°C
    Dienstag

    3°C - 5°C
    Mittwoch

    5°C - 7°C
    Donnerstag

    5°C - 9°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016