40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Organisierte Bande schlug in Planig zu: Betonmischer meldete eigenen Diebstahl

Christine Jäckel

Ein wirtschaftlicher Schaden in Millionenhöhe entsteht bundesweit Jahr für Jahr durch Diebstähle von Baufahrzeugen und -maschinen. Ein Betonmischfahrzeug, wie es am 9. Juli 2016 vom Betriebsgelände einer Firma in Bad Kreuznach Planig entwendet wurde, kostet neu etwa 140.000 Euro. Firmen geben sehr viel Geld für Sicherheitssysteme aus, um ihr Eigentum zu schützen. Die Diebe versuchen andererseits ebenfalls mit modernster Technik, diese Sicherungen auszuschalten.

Justizia
Die Statue Justizia.
Foto: Peter Steffen/Archiv – dpa

Wegen des in Bad Kreuznach gestohlenen Baufahrzeugs muss sich seit Mittwoch ein 44-jähriger litauischer Staatsbürger vor dem Schöffengericht des Amtsgerichtes verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, an der geplanten Überführung des Betonmischers vom Flughafen Hahn nach Antwerpen beteiligt gewesen zu sein. Dieses Fahrzeug konnte durch die Polizei in Luxemburg sichergestellt werden. Dabei wurden der 44-jährige Angeklagte und ein 46-jähriger litauischer Landsmann festgenommen, der den Lkw fuhr. Aufgabe des 44-Jährigen, der mit einem Pkw unterwegs war, war nach Ansicht der Staatsanwaltschaft, den Fahrer im Konvoi bis zu einem Parkplatz im Hafen von Antwerpen zu begleiten und ihn wieder mit zurück nach Deutschland zu nehmen.

Der Weg, den der Betonmischer von Bad Kreuznach über eine Halle auf dem Flughafen Hahn und anschließend in Richtung Belgien nahm, ist nach den Erkenntnissen der Ermittler ein Muster für die Arbeitsweise organisierter Banden. „Im Zeitraum 2014 bis 2015 sind die Diebstähle von Betonmischern und Pumpen landesweit stark angestiegen“, sagte ein Mitarbeiter der Kriminaldirektion Mainz, die das Verfahren nach der Sicherstellung des Fahrzeugs übernahm. Die Polizei geht von einem großen Netzwerk aus, dessen Mitglieder arbeitsteilig die Fahrzeuge auskundschaften, entwenden, umbauen und ins Ausland überführen.

Im Fall des in Bad Kreuznach gestohlenen Lkws, der mit einem Ortungssystem ausgestattet war, erhielt der Eigentümer das letzte Signal von der B 50 Höhe Rheinböllen durch das eingebaute Mautgerät. Bei dem Diebstahl ist vermutlich ein Störsender verwendet worden. In dem Hangar auf dem Hahn, der von einem Bopparder Unternehmer und Präsident des dortigen Hells Angels Chapters angemietet worden war, wurden vermutlich die Fahrgestellnummer des Lkw verändert und elektronische Geräte ausgebaut. Wie ein Ermittler erklärte, fand man dort zwei weitere gestohlene Baufahrzeuge.

Erst am 22. August erhielt der Eigentümer des Betonmischers wieder ein Signal von seinem Fahrzeug, das mit einem zusätzlichen Sicherungssystem ausgestattet ist, aus dem Raum Trier. Wenig später nahmen luxemburgische Polizeikräfte die beiden Männer auf einem Rastplatz fest. Bei dem 44-Jährigen wurden unter anderem ein Rohling für Mercedesschlüssel, eine spezielle Fernbedienung, ein Tankschlossschlüssel für den Betonmischer und rund 10.000 Euro Bargeld gefunden. Das Verfahren wird am 4. Juni um 10 Uhr und am 19. Juni um 9 Uhr fortgesetzt.

Von unserer Reporterin Christine Jäckel

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Wer will an der Uhr drehen?

Sommerzeit: Soll es dabei bleiben, dass wir im Frühsommer die Uhren eine Stunde vorstellen?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
69%
Nein, eher nicht.
31%
Stimmen gesamt: 109
Anzeige
Regionalwetter
Samstag

15°C - 27°C
Sonntag

16°C - 30°C
Montag

17°C - 30°C
Dienstag

17°C - 30°C
epaper-startseite