40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Noch keine Hilfe in Sicht: Der Zirkus steuert auf trostlose Weihnachten zu

Der Zuspruch ist groß, konkrete Hilfe aber noch nicht in Sicht. Noch immer nutzt der kleine Wanderzirkus Danielo die Pfingstwiese als Notquartier – wie lange noch, entscheidet sich möglicherweise am Freitag.

Im Notquartier auf der Pfingstwiese: Zirkuschefin Monja Rojan, hier mit Lama Hansi.
Im Notquartier auf der Pfingstwiese: Zirkuschefin Monja Rojan, hier mit Lama Hansi.
Foto: Gustl Stumpf

Die Chefin des Familienunternehmens aus Heusweiler, Monja Rojan, ist zum Gespräch ins städtische Bauamt geladen, wo sie unter anderem auf die Leiterin des Ordnungsamtes, Heiderose Häußermann, treffen wird. Die Stadtrechtsdirektorin hatte vor einigen Tagen unmissverständlich darauf hingewiesen, dass der Zirkus mit seinem ungenehmigten Aufenthalt gegen die Gefahrenabwehrverordnung verstoße und das Feld räumen muss.

Gleichzeitig hat die Stadt ein Zwangsgeld in Höhe von 10.000 Euro verhängt und eine Zwangsräumung angedroht. Ob dem Unternehmen wenigstens ein zeitlicher Aufschub eingeräumt wird, bis ein Ausweichquartier gefunden ist, wird sicherlich auch Thema der Besprechung am Freitagmorgen sein.

Der bis Ende des Jahres noch zuständige Dezernent Udo Bausch hatte sich vor einigen Tagen im Gespräch mit unserer Zeitung zwar ebenfalls kritisch zum Aufenthalt des Zirkus geäußert, aber auch gesagt: „Wir werden eine Lösung finden. Bad Kreuznach hat sich in ähnlichen Fällen stets wohlwollend gezeigt.“

Unterdessen kämpft Monja Rojan auch ums wirtschaftliche Überleben. Das Jobcenter hat sie und ihren Sohn Romano verpflichtet, ab Montag zu einer Bildungsmaßnahme anzutreten. „Wer kümmert sich denn dann um die Kleine“, fragt Rojan verzweifelt und meint ihr dreijähriges Enkelkind, das bei ihr aufwächst. Von den Tieren ganz zu schweigen. Der Zirkus steuert auf ein trostloses Weihnachtsfest zu. gst

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
epaper-startseite