40.000
Aus unserem Archiv
VG Rüdesheim

Nach jahrelangen Bemühungen: DSL ab Herbst 2014 in 20 Dörfern der Verbandsgemeinde Rüdesheim

Ein denkwürdige Tag für 20 Dörfer in der Verbandsgemeinde Rüdesheim. Spätestens ab dem zweiten Halbjahr 2014 sind sie nicht mehr von der Nutzung des schnellen Internets nach DSL-Standard ausgeschlossen. Damit hat sich der „lange Atem“, den die mit den Verhandlungen in dieser Angelegenheit betrauten Mitarbeiter Verbandsgemeinde-Verwaltung um Bürgermeister Markus Lüttger gezeigt haben, gelohnt.

20 Ortsbürgermeister der VG Rüdesheim unterzeichneten den Vertrag mit RWE FiberNet. Damit wurde ein vorläufiger Schlusspunkt unter die Bemühungen um eine jahrelange DSL-Versorgung gesetzt.
20 Ortsbürgermeister der VG Rüdesheim unterzeichneten den Vertrag mit RWE FiberNet. Damit wurde ein vorläufiger Schlusspunkt unter die Bemühungen um eine jahrelange DSL-Versorgung gesetzt.
Foto: Wilhelm Leyendec

VG Rüdesheim – Ein denkwürdige Tag für 20 Dörfer in der Verbandsgemeinde Rüdesheim. Spätestens ab dem zweiten Halbjahr 2014 sind sie nicht mehr von der Nutzung des schnellen Internets nach DSL-Standard ausgeschlossen. Damit hat sich der „lange Atem“, den die mit den Verhandlungen in dieser Angelegenheit betrauten Mitarbeiter Verbandsgemeinde-Verwaltung um Bürgermeister Markus Lüttger gezeigt haben, gelohnt.


Vorausgegangen waren vergebliche Versuche, die DSL-Versorgung der Gemeinden im Rahmen des Konjunkturpakets II und weiterer Förderprogramme in Gang zu bringen, wie Lüttger die Chronologie der Bemühungen beschrieb. Ebenso erfolglos blieben die Versuche einer Versorgung über Funk. Er habe daraufhin die Angelegenheit zur „Chefsache“ gemacht, sagte der Bürgermeister. Erfolg zeigten schließlich lange Verhandlungen mit dem regionalen Energieversorger, beziehungsweise dessen Sparte FiberNet GmbH. Diese wird ein sogenanntes FFTC-Netz, also ein Glasfasernetz, bis in die Nähe des Endteilnehmers, von einem Übergabepunkt in Roxheim verlegen.

71 Kilometer Glasfasernetz werden dann 61 Kabelverzweiger versorgen, an denen dann die Deutsche Telekom per Kupferleitung anschließt, erläuterte Joachim Busch von RWE Deutschland AG. Bislang sind schon 30 Kilometer Leerrohr neben den Mittelspannungstrassen des RWE vorhanden, in die dann das dünne Glasfaserkabel „eingeblasen“ wird. Weitere 28 Kilometer müssen noch verlegt werden. 13 Kilometer schon vorhandene Leerrohre der Telekom werden das Netz vervollständigen, das dann 17 000 Einwohner der VG Rüdesheim mit schnellem Internet mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde versorgen wird. Die ersten Gemeinde werden ab der zweiten Jahreshälfte 2013 angeschlossen sein.

Die jetzt erreichte Übereinkunft sei ein „Meilenstein für die Infrastruktur und die Kommunikation der Bürger untereinander“, sagte Lüttger. Wichtig sei auch, dass die Orte eine große Solidarität gezeigt hätten, trotz oftmals großer Probleme bei der Finanzierung ihres Anteils. Die auf die Gemeinden entfallenden Kosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro.

Die Verträge werden jeweils zwischen den Ortsgemeinden und der RWE FiberNet abgeschlossen, die wiederum Vertragspartner der Telekom ist. Frank Bothe von der Deutschen Telekom erläuterte die Angebote seines Unternehmens, die den Nutzern nach der Beendigung der Arbeiten dann zur Verfügung ständen. Er zeigte Respekt vom Engagement und der Leidenschaft der VG-Verantwortlichen, ein solches Projekt voranzutreiben, das auch für die Telekom eine echte Herausforderung gewesen sei. Die Kooperation mit dem RWE könne als Vorbild für weitere ähnliche Projekte dienen.
Der Gutenberger Ortsbürgermeister Jürgen Frank dankte allen, die zum Gelingen des Vorhabens beitrugen.

Er lobte die Solidarität unter allen Gemeinden, ohne die viele der kleinen Kommunen wohl aus wirtschaftlichen Gründen von der DSL-Versorgung ausgeschlossen geblieben wären. Volker Pullig vom RWE-Netzservice gab noch einige Informationen zum terminlichen Ablauf. Man könne leider nicht in allen Orten gleichzeitig beginnen. Pullig ist sich sicher, dass die Arbeiten bis zum 31. März 2014 abgeschlossen sind. (wld)

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Montag

10°C - 23°C
Dienstag

11°C - 23°C
Mittwoch

11°C - 22°C
Donnerstag

10°C - 19°C
epaper-startseite