40.000

MerxheimNach dem Brand von Merxheim: Ein schwarzes Loch, wo zuvor die Treppe war

Bernd Hey

Elf Tage sind seit dem verheerenden Großbrand in Merxheim vergangen – drei Generationen lebten und arbeiteten bis Dienstag, 27. Februar, in dem im Ort tief verwurzelten landwirtschaftlichen Gehöft „Im Winkel“ – einer Sackgasse, die auf die Hauptstraße führt. Nun sind die beiden Wohnhäuser und die angrenzende Scheune unbewohnbar.

Eine Welle der Hilfsbereitschaft hat nach dem verheerenden Brand in Merxheim eingesetzt: Die Familie möchte ihren Hof wieder aufbauen. Foto: Bernd Hey

Gisela und ihr Mann Helmut Kistner feierten ...
Lesezeit für diesen Artikel (766 Wörter): 3 Minuten, 19 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Montag

3°C - 5°C
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

3°C - 6°C
Donnerstag

4°C - 6°C
epaper-startseite