40.000

Kirn/Bad SobernheimMenschen müssen sich an neuen Bereitschaftsdienst gewöhnen

Nach der Neuordnung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes sind die Menschen in Kirn und Umgebung ungläubig, ja teilweise entsetzt. Müssen sie doch, wollen sie am Wochenende einen Arzt konsultieren, künfig nach Göttschied ins Krankenhaus fahren (wir berichteten). Noch schlimmer ist es in Bad Sobernheim und Umgebung. Dort fühlen sich die Leute schlichtweg an der Nase herumgeführt. Sie hatten bis heute noch an einen Zusammenschluss mit Kirn geglaubt, zumindest damit geliebäugelt.

Kirn/Bad Sobernheim. Nach der Neuordnung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes sind die Menschen in Kirn und Umgebung ungläubig, ja teilweise entsetzt. Müssen sie doch, wollen sie am Wochenende einen Arzt konsultieren, künfig ...

Lesezeit für diesen Artikel (494 Wörter): 2 Minuten, 08 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kirn
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Umfrage: Wenn's wehtut erstmal googeln?

Wer ist bei Schmerzen oder Unwohlsein ihre erste Adresse?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-3°C - 2°C
Sonntag

-4°C - 1°C
Montag

-3°C - 1°C
epaper-startseite