40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Leitlinie von Bettina Dickes: Man muss Menschen mögen
  • Aus unserem Archiv

    Bad SobernheimLeitlinie von Bettina Dickes: Man muss Menschen mögen

    Ein strammes Programm hat sich Bettina Dickes für den Wahlkampf auferlegt, in dem sie neben der Sachpolitik das Menschliche und Persönliche in den Vordergrund stellen will: „Ich glaube, das ist meine Stärke.“

    Bettina Dickes (CDU)
    Bettina Dickes (CDU)
    Foto: frei

    Dem klassischen Wahlkampf mit Haustürbesuchen wird sich die CDU-Kreisvorsitzende, die von 2006 bis 2016 dem Landtag angehörte, erst in den letzten vier Wochen vor dem Wahltermin widmen.

    Bis dahin tourt sie durch den Kreis, um bestimmte Themenfelder zu beackern. So besucht sie in dieser Woche die 50. Kindertagesstätte im Kreisgebiet. Eine der dabei gewonnenen Erkenntnisse: Es sei insgesamt zu wenig Personal vorhanden, um den steigenden Anteil der Einjährigen bewältigen zu können. Ruftaxi, Bürgerbus und natürlich auch die Schulbusse: Darum kümmert sich die 45-Jährige bei verschiedenen Terminen in ihrer zurzeit laufenden „Woche der Mobilität“, in der es auch eine Onlineumfrage geben soll.

    Gestern stieg Dickes kurz nach 6 Uhr in Becherbach in den Schulbus ein, der die Schüler nach Lauterecken bringt. „Das muss man sich mal vorstellen, wie lange die unterwegs sind.“ Mit den verantwortlichen Stellen will sie nach einer Lösung suchen, um diese Situation zu verbessern.Andere Schwerpunkte sind Ortsbegehungen in den kleinsten Gemeinden des Landkreises und öffentliche Landratsgespräche, zu denen sie wechselnde Kreischefs einlädt, die zu Themen wie Wirtschaftsförderung und Integration bereits beispielhafte Konzepte entwickelt haben. Außerdem standen und stehen Themengespräche auf dem Programm, unter anderem mit Schulsekretärinnen, Elternvertretern und dem Vorsitzenden von Pro Polizei.

    „Man muss Menschen mögen“, ist für die Christdemokratin eine wichtige Voraussetzung, um den Landratsjob gut machen zu können. Was qualifiziert sie nach eigener Einschätzung noch für diese Aufgabe? „Ich kenne den Landkreis sehr genau und bin bestens auf allen Ebenen vernetzt.“ Den Wahlkampf wünscht sie sich so sachlich wie möglich. Ein amerikanischer Wahlkampf, wie ihn Donald Trump und Hillary Clinton führten, ist für sie ein Albtraum. „Persönliche Angriffe und Schläge unter die Gürtellinie sollten tabu sein.“

    Die Kosten für ihre Kampagne beziffert sie auf eine Summe zwischen 10.000 und 20.000 Euro. Die muss sie selbst tragen, wobei ihr einige Spender unter die Arme greifen. Eine Materialschlacht wird sie schon allein aus finanziellen Gründen nicht führen: „Das würde aber auch nicht zu unserem hoch verschuldeten Landkreis passen.“ Kurt Knaudt

    Auch im "roten Westen" keine Chance für Nies - Richtet Dickes Bürgersprechstunden ein?Meisenheim: Viele Wähler, schnelle Zählung und doch enttäuschend - SPD-Bastion ging verlorenHinter den Kulissen: Vom Trauma zum Triumph - Bettina Dickes bleibt coolAnalyse: Bettina Dickes mobilisiert ihre Klientel - Häme kein ThemaAlle Ergebnisse in Tabellen und Grafiken: Stichwahl zur Landratswahl in Bad Kreuznachweitere Links
    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    11°C - 20°C
    Sonntag

    11°C - 20°C
    Montag

    11°C - 19°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016