40.000
Aus unserem Archiv
Kirn

Kirner Freibad kommt auf den Hund: Bellos fühlen sich im kühlen Nass pudelwohl

Sebastian Schmitt

Wer einmal die ganz anderen – nassen – Talente seines Hundes entdecken möchte: Das Hundeschwimmen im Kirner Jahnbad ist ein spritziges Vergnügen.

Und die Veranstaltung für Herrchen/Frauchen und Hund hat sich etabliert. Nach der Premiere im vergangenen Jahr, bei der rund 25 Vierbeiner gezählt wurden, kamen jetzt mehr als 50 „Bellos“ samt Frauchen und Herrchen ins Bad. Es wurde „Die Leute sind gut drauf, die Hunde auch, keine Problemtiere“, zog der Badangestellte Niko Kaiser nach einer Stunde ein Zwischenfazit.

Während dieses Gesprächs am Beckenrand ging es im Wasser zur Sache. Bälle und Frisbees flogen, Hunde sprangen hinterher. Im Nichtschwimmerbecken standen etliche Frauen und Männer im Wasser und spielten mit ihren Vierbeinern. An der Kasse bildete sich sogar eine Schlange.

Noch Nichtschwimmer? Macht nix, das lernst du noch, Kleiner!
Noch Nichtschwimmer? Macht nix, das lernst du noch, Kleiner!

Der Andrang war riesengroß – was wohl nur zum Teil am schönen Spätsommerwetter lag. „Das machen wir im nächsten Jahr wieder. Entweder in dieser Form, oder wir öffnen noch mal einen Extratag nach der Badesaison“, sagte Schwimmmeister Kersten Becker.

Erste Reaktionen zum Thema „Hund im Schwimmbad“ zeigen, dass sich an diesem tierischen Vergnügen die Geister – zumindest der Menschen – scheiden: Mancher Bürger fletscht zwar nicht die Zähne, aber er kräuselt leicht angeekelt die Nase oder legt zumindest negativ überrascht die Ohren an. Ganz prinzipiell oder aus generellen Gründen der Hygiene sollten die Hunde die Pfoten von ihrem Jahnbad genannten Freibad lassen, schimpfen sie.

Dagegen herrscht bei vielen Hundefreunden die pure Vorfreude darauf, dass die Freibadsaison zum Abschluss endlich auf den Hund kommt. Viele Zeitgenossen aber juckt es überhaupt nicht, welche Felle nach Ende des Sommerbetriebs im Kirner Becken schwimmen. Kersten Becker meinte dazu: „Hygienebedenken müssen sie nicht haben. Das Wasser wird vor der nächsten Freibadsaison abgelassen, und die Becken werden gereinigt.“

Macht einfach Spaß!
Macht einfach Spaß!

Am Sonntag wurde geschwommen und nach Spielzeug getaucht. Da planschten nicht nur Pudel – die Dobermänner wagten den Hechtsprung, und Möpse zeigten einen Bauchplatscher. Die einen, das zeigte sich, sind wahre Wasserratten. Andere zieren sich. Schließlich ist Wasser so nass. Manche Hunde wurden zum Baden getragen, machten flugs kehrt und kraulten schnell an den Rand. Doch die meisten Hunde waren begeistert und ließen sich gern als Fotomodell beim Baden ablichten.

Voraussetzung zur Teilnahme war ein aktueller Impfpass, um Tollwut auszuschließen. Hunde ohne Impfpass hatten Badeverbot, so die klare Vorschrift. Da half kein Diskutieren. Es gab auch etliche Zaungäste ohne Hund, die sich das Treiben einmal anschauten. Vielleicht trauten sie der Sache nicht recht und bringen erst beim nächsten Mal ihren Hund mit.

Die reguläre Freibadsaison endete am Sonntag. Zuvor war die Chloranlage abgestellt worden, damit die Tiere chlorfreies Wasser vorfanden. Das Wasser war inzwischen in den kühlen Tagen und Nächten von 26 auf rund 21,9 Grad abgekühlt. Unliebsame Hinterlassenschaften der vierbeinigen Schwimmer musste man im Bad nicht nacharbeiten. Diesbezüglich zeigten sich die Kirner Hundebesitzer verantwortungsbewusst. Es ging auch friedlich zu: Die Hunde waren wohlerzogen und im Umgang mit Artgenossen geschult.

Das Wasser wird nun erst im Frühling abgelassen. Dies liegt in Kirn am Hochwasserschutz. Wenn der benachbarte Hahnenbach im Winter mehr Wasser führt, würde dieser durch das Grundwasserniveau die leeren Becken aus dem Boden drücken. Deshalb bleibt das Wasser als Gegengewicht über den Winter in den Becken.

Von unserem Mitarbeiter Sebastian Schmitt
Kirn
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

3°C - 6°C
Donnerstag

2°C - 6°C
Freitag

3°C - 7°C
epaper-startseite