40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Katholische Seelsorge ab 1. August über zwei Landkreise hinweg
  • Aus unserem Archiv
    Region Bad Kreuznach

    Katholische Seelsorge ab 1. August über zwei Landkreise hinweg

    Ab 1. August wird die Pfarreiengemeinschaft Ebernburg und Feilbingert mit jener von Obermoschel/Oberndorf zusammengelegt. Damit hat der Priestermangel nun auch im Bistum Speyer unmittelbare Folgen. Deshalb werden Pfarrer Norbert Schlag und sein Mitarbeiterteam künftig Seelsorge in zwei Landkreisen, nämlich Bad Kreuznach und dem Donnersbergkreis, leisten müssen. „Mein bisher betreutes Gebiet mit den Gemeinden Ebernburg, Altenbamberg, Hochstätten, Feilbingert, Hallgarten, Oberhausen und Duchroth wird künftig doppelt so groß sein“, so der Seelsorger im Gespräch mit unserer Zeitung. Betreuten er und sein Seelsorgeteam bisher 2200 Katholiken, kommen ab 1. August noch einmal 800 Katholiken hinzu.

    Region Bad Kreuznach - Ab 1. August wird die Pfarreiengemeinschaft Ebernburg und Feilbingert mit jener von Obermoschel/Oberndorf zusammengelegt. Damit hat der Priestermangel nun auch im Bistum Speyer unmittelbare Folgen. Deshalb werden Pfarrer Norbert Schlag und sein Mitarbeiterteam künftig Seelsorge in zwei Landkreisen, nämlich Bad Kreuznach und dem Donnersbergkreis, leisten müssen. „Mein bisher betreutes Gebiet mit den Gemeinden Ebernburg, Altenbamberg, Hochstätten, Feilbingert, Hallgarten, Oberhausen und Duchroth wird künftig doppelt so groß sein“, so der Seelsorger im Gespräch mit unserer Zeitung. Betreuten er und sein Seelsorgeteam bisher 2200 Katholiken, kommen ab 1. August noch einmal 800 Katholiken hinzu.


    Anders als im bisherigen Seelsorgebereich handelt es sich im neuen Gebiet um echte Diaspora. Von Obermoschel bis Schmittweiler, über Alsenz und Oberndorf bis Lettweiler leben die Katholiken in der „Verstreutheit“ wie die Übersetzung lautet. Für Schlag, der aus der pfälzischen Diaspora stammt, ein durchaus gewohntes Bild. Da es eine rechtliche Verschmelzung zu einer Pfarrei aber erst 2015 geben wird, hat Schlag bis dahin mit der doppelten Anzahl Pfarrgemeinderäte und Verwaltungsräten zu tun. „An der bisher praktizierten Seelsorge und den Gottesdienstzeiten wird sich erst einmal nichts ändern“, sagt Schlag. Nachdenken müsse man in Zukunft aber dennoch über eine Gottesdienstordnung an den Feiertagen.
    Man müsse nun erst einmal eine Bestandsaufnahme machen und danach den Bestand nach Kompetenzen aufteilen, informierte Gemeindereferentin Bernadette Schaefer. „Die Menschen müssen lernen, dass künftig nicht für alles der Pfarrer zitiert werden kann“, so Schaefer. Es sei auch eine Chance auf mehr Selbstständigkeit der Gläubigen, glaubt die Gemeindereferentin. Schlag: „Aus einer versorgten soll eine sorgende Gemeinde werden.“ Es sei wie im Haus. Wenn etwas zu erledigen sei, dann schaut man erst, ob man es selbst machen könne. Natürlich könne man nicht alles machen, wie beispielsweise die komplette Elektroinstallation, so der Seelsorger. Angst hat Schlag vor der neuen Situation nicht. „Ein wenig Furcht aber vor zusätzlicher Verwaltungsarbeit. Schlag: „Jede Minute für die Verwaltung fehlt in der Seelsorge.“
    Sorge bereitet der Gemeindereferentin hingegen die schwieriger werdende Lebenssituation der Menschen. „Jetzt kommt auch noch die Kirche. Aber unsere Hoffnung ist, dass der Zusammenschluss aus dem Glauben heraus gelingen wird“, sagt die Gemeindereferentin. Mit einem feierlichen Hochamt am Sonntag, 21. August, um 10.30 Uhr im „Nordpfalzdom“ in Hallgarten und einem Vereinigungs- und Begegnungsfest rund um die Kirche wollen die Katholiken die neue Pfarreiengemeinschaft feiern.

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    10°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 17°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016