40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Jubel an der Nahe: Wir sind wieder Königin!
  • Aus unserem Archiv
    Neustadt/Oberhausen

    Jubel an der Nahe: Wir sind wieder Königin!

    Jubel an der Nahe: Die neue Deutsche Weinkönigin heißt Katharina Staab (27) und kommt von der Nahe. Laura Lahm aus Rheinhessen und Charlotte Freiberger von der Hessischen Bergstraße ergänzen das Botschafterinnentrio für den deutschen Wein als Weinprinzessinnen.

    Im mit 800 Gästen besetzten Saalbau in Neustadt an der Weinstraße präsentierten sich die sechs Bewerberinnen um die Krone der 69. Deutschen Weinkönigin am Freitagabend in bester Form. Es war keine leichte Entscheidung für die Jury, denn alle sechs Finalistinnen glänzten mit hervorragendem Weinwissen und souveränem Auftreten.

    Katharina Staab kam als letzte Kandidatin an die Reihe und begeisterte mit einer ebenso versierten wie witzigen Performance. Spitzbübisch-charmant konterte sie, als sich Moderator Holger Wienpahl erkundigte, welchen Vorteil denn das lange Warten für sie hatte: „Ich hatte länger Zeit, meinen Sekt zu genießen.“ Als erste fachliche Herausforderung sollten die sechs Kandidatinnen bei einer Blindprobe mit Weinen aus den sieben Anbaugebieten, die nicht mehr im Finale vertreten waren, die Rebsorte und das Anbaugebiet herausschmecken. In dieser Königsdisziplin bewiesen Laura Lahm, Katharina Staab und Silena Werner (Franken) hervorragende sensorische Fähigkeiten.

    Für Auflockerung sorgten die Showeinlagen mit Theater, Tanz und Brass-Musik. Im Publikum fieberten die Fanblöcke der jeweiligen Gebietsweinköniginnen mit, insbesondere beim Rätselspaß in Sachen Menschenkenntnis. Für die Oberhausener Fans mit Familie Staab, die von ihren Sitzplätzen auf der Empore mit Transparenten und Schlachtrufen kräftigen Beistand leisteten, stieg die Spannungskurve rasant, als um Viertel vor zehn Uhr fest stand, dass Katharina in der Endrunde um die Krone gegen Laura Lahm und Charlotte Freiberger antritt. Als Monika Raule vom Deutschen Weininstitut nach der letzten Runde die Entscheidung der Jury verkündete, verschlug es Katharina Staab wohl zum ersten Mal an diesem Abend die Sprache.

    „Ich hatte nach der Vorrunde überhaupt nicht damit gerechnet. Ich war völlig überrumpelt. In so einem Moment stürmt vieles auf einen ein“, sagte die Marketingmanagerin dem „Oeffentlichen“. Sie freut sich jetzt vor allem auf die Reisen als Botschafterin des deutschen Weins und ist gespannt darauf, hautnah zu erleben, wie das Produkt, mit dem sie groß geworden ist, in der Welt wahrgenommen wird. Für ihre Mutter Eva, die sich mit Großmutter Hedwig und den weiteren Familienmitgliedern nach der Krönung und den ersten Interviews den Weg auf die Bühne bahnte, ist mit Katharinas Wahl zur Deutschen Weinkönigin ein Traum in Erfüllung gegangen. „Ich bin überglücklich“, freute sich Eva Staab über die erste Deutsche Weinkönigin aus Oberhausen/Nahe.

    Mit im Tross, der von der Nahe nach Neustadt gereist war, um Katharina anzufeuern, waren auch Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn, Bürgermeister Markus Lüttger und der vor kurzem als Landrat verabschiedete Franz-Josef Diel, die zum Gratulieren ebenfalls geduldig Schlange standen. „Es ist unglaublich, wie es bei uns in Oberhausen jetzt abgeht“, kommentierte Ortsbürgermeistern Kuhn den Erfolg, den Katharina für die kleine Weinbaugemeinde errungen hat, kurz nachdem man im Landeswettbewerb der Dörfer mit einer Goldmedaille bedacht worden war. „Ein richtiger Glücksfall, Katharina war heute bärenstark und witzig“, freute sich Wolfgang Eckes, Vorsitzender von Weinland Nahe, dass Katharina Staab nun nach Nadine Poss, die 2013/14 die deutsche Weinkrone trug, die neunte Deutsche Weinkönigin von der Nahe ist.

    Mit Glückwünschen überhäuft wurden auch die neuen deutschen Weinprinzessinnen Charlotte Freiberger und Laura Lahm. „Das hat heute Abend richtig viel Spaß gemacht und ich freue mich auf die Termine als Botschafterin des deutschen Weins“, sagte Laura Lahm. Sie will als Weinprinzessin ihr soziales Engagement für die Vor-Tour der Hoffnung und mit Benefiz-Weinproben fortsetzen.

    Von unserer Reporterin Christine Jäckel

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    1°C - 5°C
    Samstag

    1°C - 4°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016