40.000

Bad KreuznachIG Metall-Protest in Bad Kreuznach: 350 Angestellte streiken für mehr Lohn und flexible Arbeitszeiten

Sechs Prozent mehr Entgelt und einen Anspruch auf zeitweise Verkürzung der Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden – das fordert die IG Metall aktuell im Rahmen der laufenden Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie. Auch in Bad Kreuznach sind dazu am Mittwochmorgen rund 350 Beschäftigte in den Warnstreik getreten. Die Mitarbeiter der Firmen KHS, Pall Filtersystems und Schneider Optische Werke formierten sich vor dem KHS-Betriebsgelände zu einem trillerpfeifenden Meer aus roten Warnwesten und Transparenten.

„Sechs Prozent sind nicht nur vernünftig und gerecht, sondern auch finanzierbar“, grölt Edgar Brakhuis in die Menge. Der Bad Kreuznacher IG-Metall-Geschäftsführer ist sich sicher, dass eine Lohnerhöhung „locker drin“ ist. ...

Lesezeit für diesen Artikel (323 Wörter): 1 Minute, 24 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Samstag

-2°C - 2°C
Sonntag

1°C - 3°C
Montag

2°C - 5°C
Dienstag

2°C - 6°C
epaper-startseite