40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Hunderte von Gästen feierten mit Pfaffen-Schwabenheim das 43. VG-Weinfest
  • Aus unserem Archiv
    Pfaffen-Schwabenheim

    Hunderte von Gästen feierten mit Pfaffen-Schwabenheim das 43. VG-Weinfest

    Einen solchen Besucherandrang hatte es in der Geschichte des zum 43. Male ausgetragenen Weinfestes der Verbandsgemeinde wohl noch nie gegeben.

    Von unserem Reporter Jens Fink

    An vier Tagen feierten Hunderte von Weinfreunden rund ums Pfaffen-Schwabenheimer Gemeindehaus und genossen die edlen Kredenzen der Jahrgänge 2015 und 2016. Bestes Sommerwetter und ein ansprechendes Ambiente zwischen historischen Gebäuden und der Klosterkirche boten die optimalen Bedingungen für ein stimmungsvolles Weinfest, bei dem die Pfaffen-Schwabenheimer sich als perfekte Gastgeber erwiesen.

    Aufgrund der vier neu zur Verbandsgemeinde Bad Kreuznach hinzu gekommenen Orte Altenbamberg, Feilbingert, Hallgarten und Hochstätten waren mit Rheinhessen und der Nahe erstmals zwei Weinanbaugebiete bei diesem Ereignis vertreten. Darüber und dass sich die neuen Gemeinden mit Musik und eigenen Weinständen beim Fest einbrachten, freute sich natürlich Bürgermeister Peter Frey (SPD), der mit Weinkönigin Katharina Schrauth das Fest am Freitag eröffnet hatte.

    „Es sind deutlich mehr Leute da als sonst bei den Weinfesten der VG“, zog auch Ortsbürgermeister Hans-Peter Haas (CDU) als Gastgeber ein positives Fazit. „Mit einer speziell entworfenen Weinkarte sind wir diesmal neue Wege gegangen“, meinte er. Mit der Karte konnten Liebhaber der Rebensäfte  zum Preis von 16 Euro jeweils zwei Weine an den acht Ständen der „Weinstraße“ probieren, eine Aktion, die auf viel Resonanz traf und dafür sorgte, dass sich alle Winzer gleichermaßen ihrem Publikum präsentieren konnten und die Weinstraße von Beginn an gut besucht wurde.

    Jeden Tag gut gefüllt war das Festgelände rund um die Gemeidehalle, wo sich zahlrieche Besucher edlen Rheinhessen- und Nahe-Wein miunden ließen.
    Jeden Tag gut gefüllt war das Festgelände rund um die Gemeidehalle, wo sich zahlrieche Besucher edlen Rheinhessen- und Nahe-Wein miunden ließen.

    Kreativ zeigten sich die Veranstalter auch mit einem eigens angelegten „Weinstrand“, an dem Cocktails wie Caipirinha oder Havanna Especial zahlreiche Gäste zum Verweilen einluden, die sich von den Klängen zeitloser Musik zum Tanzen animieren ließen. Ebenfalls viel Anklang fand die Weinwanderung am Fuße des Bosenbergs, bei der die Wanderer auf einem fünf Kilometer langen Rundweg sechs örtliche Weingüter besuchen und die hier ausgeschenkten Jahrgangsweise verkosteten. Wein- und Kulturbotschafter Rainer Böß erläuterte dazu den rund 80 Teilnehmern der feucht-fröhlichen Tour die Besonderheiten des Rheinhessischen Weinlandes.

    Dem von den ehrenamtlich tätigen Einwohnern zubereiteten, deftigen Mittagstisch am Sonntag sprachen die Besucher ebenso zu wie dem von den Landfrauen servierten Kaffee und Kuchen. Auch sonstige Genüsse wie Wildschweinbratwurst, Kartoffelpuffer oder Flammenkuchen ließen kulinarisch keine Wünsche offen. Ein Puppentheater und Karussell-Fahrten begeisterten die Kinder und für die musikalische Unterhaltung  garantierten Musikgruppen wie „Les Patrons“, „Road Mäpp Band“, DJ Antony und die „Wonderfräuleins“ mit ihrer musikalischen Zeitreise in die 1950 und `60er Jahre. Für beste Stimmung sorgte die Gesangsgruppe „Spontan“ aus Hochstätten und gute Laune beim Kommunalen Frühschoppen am Sonntagvormittag verbreitete der Musikverein Hackenheim.

    Höhepunkt des Weinfrohen Treibens war am Sonntagnachmittag der große Festumzug. Hier jubelten zahlreiche Bürger insgesamt 46 teilnehmenden Gruppen zu, unter ihnen die amtierende Weinkönigin Katharina Schrauth und ihre drei Weinprinzessinnen Julia Reich, Jennifer Weinsheimer und Christina Schrauth sowie die Weinmajestäten des Vorjahres aus Volxheim. Musikvereine der Region waren ebenso präsent wie Oldtimer-Freunde, Kindertanzgruppen, die Landfrauen sowie verschiedene Weingüter. Pferdekutschen, die örtliche Feuerwehr, Mittelalter-, Theater und Trachtengruppen sowie Fastnachter und belgische Fahneschwenker rundeten den großen Umzug des Weinfestes ab, das am Montagabend mit einem großen Feuerwerk spektakulär ausklingen wird.

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 17°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016