40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Hommage an Hendrix: Gitarrist Peter Lenz und weitere Profis im Kreuznacher Dudelsack
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Hommage an Hendrix: Gitarrist Peter Lenz und weitere Profis im Kreuznacher Dudelsack

    Am Samstag war es wieder einmal recht schwierig, einen Steh-, geschweige denn Sitzplatz in der Szenekneipe Dudelsack nah an der Band zu bekommen. Mit den Profis Peter Lenz, Pablo Lachmann und Peter Götzmann fanden die bekanntesten Musiker der Region zusammen und sorgten für einen einmaligen Sound und ein Klangerlebnis der Sonderklasse.

    Peter Lenz und seine Band zogen mit ihrem unvergleichlichen Sound und selbst komponierten Songs in der Kreuznacher Musikkneipe Dudelsack zahlreiche Fans jeden Alters aus der Region an.
    Peter Lenz und seine Band zogen mit ihrem unvergleichlichen Sound und selbst komponierten Songs in der Kreuznacher Musikkneipe Dudelsack zahlreiche Fans jeden Alters aus der Region an.
    Foto: Kai Sieben

    Bad Kreuznach - Am Samstag war es wieder einmal recht schwierig, einen Steh-, geschweige denn Sitzplatz in der Szenekneipe Dudelsack nah an der Band zu bekommen. Mit den Profis Peter Lenz, Pablo Lachmann und Peter Götzmann fanden die bekanntesten Musiker der Region zusammen und sorgten für einen einmaligen Sound und ein Klangerlebnis der Sonderklasse.

    Im ersten Teil gab es eine Hommage an den amerikanischen Gitarristen Jimi Hendrix - mit Songs wie „All along the watchtower“, „Foxy Lady“ und „Purple Haze“. Bereits nach wenigen Minuten merkten die Zuschauer, dass hier keine soliden Handwerker, sondern echte Profis am Werke sind, die ihre Musikinstrumente beherrschen und sich nicht mit gutem Durchschnitt zufriedengeben.

    Mit Ausnahmedrumer Peter Götzmann und einem perfekt aufspielenden Pablo Lachmann hatte sich Perfektionist Peter  Lenz aber auch zwei Musiker ausgesucht, die über die Region hinaus mit den Profis mithalten können.

    Peter Lenz hatte elf neue Songs komponiert, die viel melancholischen Blues, lebensbejahenden Funk und bodenständigen Soul enthalten. Die neue CD mit dem Titel „I wish I was at home“ beschreibt die ewigen Themen der Bluesmusik. „Liebe, Tod und Eifersucht, das sind doch die ewigen Dramen im Leben“, erklärt Peter Lenz.

    Im zweiten Set wurde das Trio mit dem jungen Talent Marek Haas am Keyboard und Günes Devrin Demirci an der Gitarre verstärkt, dessen Soli den 1993 verstorbenen Frank Zappa wiederauferstehen ließen. Nach den mitreißenden und abwechslungsreichen Songs von Peter Lenz beendete die V.-Lenz-Band den Abend mit dem Tulsa Sound „Cocain“ der amerikanischen Blueslegende J.J. Cale. (ksi)

     

     

     

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    10°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 17°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016