40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Hombes ist entlarvt – ein Gässje als Fastnachtsmuffel

Die meisten Kreuznacher kennen ihn – ihn und seine launig-frechen Stickelcher, die er als Mundartautor in elf Büchern veröffentlicht hat oder in unserer Zeitung in unregelmäßigen Abständen häppchenweise serviert – unter dem Pseudonym: Em Hombes in die Fiiß gelaaf. Sein bürgerlicher Name: Rudolf Hornberger. Ein waschechtes Gässje.

De Hombes und sein „Mopedsche“. Selbst bei Minusgraden ist er noch mit seiner 550er Yamaha unterwegs, etwa zum Interviewtermin beim „Oeffentlichen“. Dabei outet er sich als Fastnachtsmuffel.  Foto: Gustl Stumpf
De Hombes und sein „Mopedsche“. Selbst bei Minusgraden ist er noch mit seiner 550er Yamaha unterwegs, etwa zum Interviewtermin beim „Oeffentlichen“. Dabei outet er sich als Fastnachtsmuffel.
Foto: Gustl Stumpf

Humorig, hintersinnig, bisweilen schnoddrig, aber immer authentisch. Zuletzt haben ihm gesundheitliche Rückschläge zu schaffen gemacht, aber inzwischen sitzt er wieder fest im Sattel seiner 550er Yamaha – trotz strammer 87 Lenze. Respekt! So einer drängt sich geradezu auf, befragt zu werden, was er mit der Fassenacht am Hut hat. Die total überraschende Antwort: Nix! Deshalb hakten wir nach, vertieften das Thema im Samstagsinterview und entdeckten einen Fastnachtsmuffel.

Komisch, wenn ich mich recht erinnere, standen Sie schon mal auf der närrischen Bühne – bei der Großen Karneval-Gesellschaft, oder?

Einmal, nie wieder. Das war ein Reinfall, weil ich ke Fassenachter bin. Unn das merkt mer. E Geschicht von mir is ke Fassenachtsstickelche. Versteche?

Was war das Thema damals?

Weeß ich nimmer. Bin ke Fassenachtsredner. Zum Fassenachter musche gebor' sein. Ich bin eine Frohnatur, aber mit de gelebte Jahre wächst sich das in eine nachdenkliche Natur aus.

Trotzdem, Humor ist da, auf eine besondere Weise, geerbt von wem?

Vun meine Mudder. Mei Vadde hot zwar sei Lewe lang die Kass vun de Weisse Fräcke gemacht, war e fröhlicher Mensch, awwer ke Narr. Fore Narr musche gebor' sein.

Das sagen Sie schon zum zweiten Mal. Was ist das Besondere an einem Narren?

Wenn'se guud sinn, loss' ich merse gefalle, awwer do kimmt so viel, was mit der ursprüngliche Fassenacht nix zu dun hott. Die saufe sich die Hucke voll unn kenne sich nit mehr.

Stichwort organisierter Humor, das hängt der Fassenacht an ...

Kann ich jo gar nit honn. Ich bin gern froh in einer lustigen Gesellschaft, aber ich bin kein Fassenachtsnarr. Das sinn zwee Paar Schuh. Das hott mer gesiehn, wie ich uff die Bühn bei de Große kam, das iss voll in die Bux gang. Hombes iss kee Fassenachter – aus!

Aber die Fassenachter wollen doch auch nur für ein paar Stunden ihre Alltagssorgen vergessen ...

Muss ich dodefor Fassnacht hon? Muss ich nit hon. Mer honn schon so scheen Festscher gefeierd unner Freunde, Mordsfez gemacht, das muss ke Fassenacht sein.

Das heißt im Klartext: Der Hombes ist ein Fastnachtsmuffel!

Ich bin e Fassenachtsmuffel, das kannsche saan.

Und was ist mit dem Narrenkäfig, den Tausenden, die dort wieder begeistert Party gefeiert haben?

Ja, Party, big Party. Hot's in meiner Jugend nit gebb.

Was verurteilen Sie besonders?

Dass se vollgesoff sinn. Die komme schon mit Bier- und Schnapsflasche im Rucksack an, losse sich de Kanal voll laafe, um dann do unne in ner abgesperrt Zon' de Zores ze mache. Wer' ich nie hiene gehn, hott mit Fassenacht gar nix ze dun.

Verurteilen Sie die Leute, die trotzdem hingehen, um Spaß zu haben?

Nee, könne gehn. Ich versteh's nit, awwer se könnes mache. Ich versteh' so vieles in der Welt nit, un se mache's trotzdem.

Und die Narrefahrt, schaut sich der Hombes die wenigstens an?

Ach nit mehr. Das Helau versteh ich nit. Kamelle uffraffe kann ich ach nit, weil ich mich nit mehr bicke kann, darf se ach nit esse, damit ich nit noch dicker wär'. Nee, ich fahre liewer in de Wald un hon mei Spaß an de Vögelcher. Oder zu meiner Freundin no Hallgarde.

Was ist mit der Fernsehfastnacht?

Die guck ich ...

Guck an, jetzt also doch Fastnacht.

Och nee, was soll ich dann gucke, iss doch sonscht nix drin. Bei dem Scheißdreck, wo die im Fernseh honn. Ja, so iss das, Guschdel.

Das Gespräch führte Gustl Stumpf

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 6°C
epaper-startseite