40.000
Aus unserem Archiv
Bad Sobernheim

Heftige Kollision auf der B 41: Lastwagen schiebt Mini in die Leitplanke – Frau schwer verletzt [5. Update – Fotostrecke]

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr auf der B 41 zwischen den Anschlussstellen Bad Sobernheim West und Mitte. Etwa 200 Meter nach der Abfahrt Westtangente kollidierte ein österreichischer Lastwagen, der in Richtung Bad Kreuznach unterwegs war, mit einem entgegenkommenden Mini-Cooper, der anschließend frontal in die Leitplanke krachte. Die 19-jährige Mini-Fahrerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus nach Koblenz geflogen.

Der leere Laster wurde durch die Wucht des Aufpralls nach links über die gesamte Fahrbahn geschleudert, riss auf über 20 Metern die Leitplanke mit sich und blieb mit total beschädigtem Führerhaus auf einem Wirtschaftsweg neben der Böschung liegen. Ein weiterer Pkw, der in Richtung Kirn unterwegs war, wurde in dem Trümmerfeld ebenfalls beschädigt.

Die 19-jährige Fahrerin des Mini wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Bad Soberheimer Feuerwehr mit einem Spreizer befreit werden. Nachdem sie an der Unfallstelle eine Stunde lang vom Notarzt versorgt worden war, flog ein Rettungshubschrauber die Schwerverletzte in eine Klinik nach Koblenz.

Der Fahrer des LKW mit österreichischem Kennzeichen konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Er erlitt einen Schock und wurde in ein Bad Kreuznacher Krankenhaus gebracht.

Notarzt, Rettungswagen und Feuerwehr seien sehr schnell vor Ort gewesen, berichteten Passanten.

[Update 16.15 Uhr] An der Zugmaschine des Lastwagens – eine Zweiachs-Scania-Zugmaschine mit Dreiachs-Auflieger – riss der Tank ab, Diesel verbreitete sich auf der gesperrten B 41. Mitarbeiter der Straßenverwaltung, vom Wasserwirtschaftsamt und Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Hofmann waren vor Ort, ein Polizei-Hubschrauber kreiste über der Unfallstelle.

Die B 41 war für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge stundenlang gesperrt.

Bernd Hey

[2. Update 17.30 Uhr] Nach Auskunft der Polizei Kirn ist die B 41 noch immer in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Mit Behinderungen ist zu rechnen.

[3. Update, 18.45 Uhr] Die Beweissicherungsmaßnahmen und Säuberungsarbeiten auf der Fahrbahn sind zu Ende, die Streckensperrung wird in Kürze aufgehoben, erklärt die Polizei. Während der mehrstündigen Vollsperrung war es zu größeren Verkehrsbehinderungen gekommen. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und ein Sachverständiger beauftragt.

[4. Update, 19.15 Uhr] Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Kirn unter der Telefonnummer 06751/1560 oder der Außenstelle in Bad Sobernheim (06751/81270) in Verbindung zu setzen.
[5. Update, 10.27 Uhr] Am Mittwochmorgen konkretisiert die Polizei einige Fakten zu dem Unfall: Die Fahrerin des Minis war 19 Jahre alt; sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Koblenz geflogen. Der unter Schock stehende Lkw-Fahrer wurde ebenfalls in ein Krankenhaus nach Bad Kreuznach eingeliefert.

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Freitag

10°C - 24°C
Samstag

11°C - 19°C
Sonntag

10°C - 21°C
Montag

7°C - 18°C
epaper-startseite