40.000
Aus unserem Archiv
Roxheim

Felssicherung in Roxheim: Stützen und Stahlnetz sollen bald vor Steinschlag schützen

Christine Jäckel

An zwei Gefahrenstellen an der Felswand in Roxheim sehen die Mitarbeiter eines Spezialunternehmens Handlungsbedarf, das teilte Ortsbürgermeister Reinhold Bott in der Ratssitzung mit. Im September hatte sich ein großer Felsbrocken aus der Abbruchkante gelöst und war in den Garten von Anwohnerin Margot Bensheimer gekracht.

Am Roxheimer Fels kam es im September zum Abbruch eines großen Felsbrockens, der auf dem Grundstück von Margot Bensheimer landete. Um künftig Gefährundungen auszuschließen, stimmte der Gemeinderat mehreren Sicherungsmaßnahmen.  Foto: Stefan Munzlinger
Am Roxheimer Fels kam es im September zum Abbruch eines großen Felsbrockens, der auf dem Grundstück von Margot Bensheimer landete. Um künftig Gefährundungen auszuschließen, stimmte der Gemeinderat mehreren Sicherungsmaßnahmen.
Foto: Stefan Munzlinger

Bott hatte sich daraufhin mit dem Landesamt für Geologie und Bergbau in Verbindung gesetzt und bei einem Vor-Ort-Termin mit einem Behördenvertreter über Maßnahmen zur Felssicherung gesprochen. Als ersten Schritt beauftragte der Ortsbürgermeister auf Anregung der Behörde eine Fachfirma, die auf Felssicherung spezialisiert ist, mit einer Begutachtung.

Inzwischen haben Mitarbeiter des saarländischen Unternehmens an mehreren Tagen an dem ehemaligen Steinbruch loses Gestein entfernt. Außerdem prüften die Spezialisten beim Beklettern die Festigkeit des Gesteins mit Eisenstangen.

Als Ergebnis der Überprüfung sieht die Fachfirma an zwei Stellen der Felswand – auf Höhe der beiden Anwesen Bergstraße 82 und 80 – Sicherungsmaßnahmen als erforderlich an. So soll der Felsüberhang oberhalb des Hauses Bensheimer, also die Stelle, aus der sich im September der Brocken gelöst hatte, mit einer Betonstütze unterfangen werden. Auf Höhe des zweiten Anwesens schlägt die Firma die Anbringung eines Stahlnetzes vor einer Teilfläche im oberen Abschnitt der Felswand vor. Die Gefahreneinschätzung, die das Unternehmen getroffen hat, wird Bott auch dem Landesamt zur Stellungnahme übermitteln. Auch wenn es in den vergangenen Jahrzehnten immer nur sporadisch zu Steinschlag kam und überwiegend kleineres Felsgestein abbröckelte, stimmten die Ratsmitglieder einhellig weiteren Maßnahmen zu. Die Gemeindeverwaltung will versuchen, einen drei Meter breiten Geländestreifen an der Abbruchkante zu erwerben. Außerdem soll auf einer Länge von 120 bis 150 Metern am Felsabbruch, wo Absturzgefahr gegeben sein könnte, ein Zaun errichtet werden.

Roxheimer Mischgebiet: Bauplätze sind begehrt

Schon jetzt erfreut sich das geplante Mischgebiet westlich der K 51 am Ortsausgang in Richtung Rüdesheim bester Nachfrage, teilte Bott mit. Die Ortsgemeinde wird hier selbst auf einem fast 1800 Quadratmeter großen Grundstück eine Halle für ihre Fahrzeuge und Gerätschaften errichten. Ein erster Entwurf sieht eine 15 Meter breite und 30 Meter lange Halle mit Pultdach und Durchfahrmöglichkeit vor.

„Derzeit sind wir obdachlos, weil die frühere Gemeindehalle verkauft ist und haben unsere Fahrzeuge an verschiedenen Stellen untergestellt“, erinnerte Bott. In dem Mischgebiet sind acht Bauplätze für Einfamilienhäuser und vier Grundstücke zwischen 1600 und 2000 Quadratmeter für gewerbliche Zwecke oder Mehrfamilienhäuser vorgesehen. Die Bauplätze sind im Prinzip schon vergeben, wenn alle Interessenten, die sich bei der Gemeindeverwaltung gemeldet haben, bei der Stange bleiben.

Von unserer Reporterin Christine Jäckel

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Wer will an der Uhr drehen?

Sommerzeit: Soll es dabei bleiben, dass wir im Frühsommer die Uhren eine Stunde vorstellen?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
69%
Nein, eher nicht.
31%
Stimmen gesamt: 109
Anzeige
Regionalwetter
Samstag

15°C - 27°C
Sonntag

16°C - 30°C
Montag

17°C - 30°C
Dienstag

17°C - 30°C
epaper-startseite