40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Fahrlehrer: Rücksichtslose Raser machen Fahrschülern das Leben schwer
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Bad Kreuznach

    Fahrlehrer: Rücksichtslose Raser machen Fahrschülern das Leben schwer

    Sie drängeln, hupen, gestikulieren wild und überholen an unübersichtlichen Stellen: Keinen einfachen Stand haben Fahrschüler auf den Straßen im Kreis Bad Kreuznach. Ihre Lehrer beklagen rücksichtslose Manöver von Autofahrern, die keine Geduld haben und schnell am Fahrschulwagen vorbeiziehen. Auch wenn es riskant ist.

    Fahrschülerin Fenja Hornung (16) aus Volxheim nimmt ihre vierte Fahrstunde bei Karl-Heinz Spira, Fahrlehrer aus Bad Kreuznach und Vize-Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland-Pfalz. Er weiß: Auf den Straßen wird es immer hektischer, mit teils fatalen Folgen.⋌Foto: Stefan Munzlinger
    Fahrschülerin Fenja Hornung (16) aus Volxheim nimmt ihre vierte Fahrstunde bei Karl-Heinz Spira, Fahrlehrer aus Bad Kreuznach und Vize-Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland-Pfalz. Er weiß: Auf den Straßen wird es immer hektischer, mit teils fatalen Folgen.⋌
    Foto: Stefan Munzlinger

    Von Cordula Kabasch und Elvira Bell

    Klar, dass der Druck bei den Fahrschülern steigt. "Sie lernen ja erst und kennen die Gefahren im Straßenverkehr noch nicht", sagt Karl-Heinz Spira, Vizevorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland-Pfalz und Chef im Verbandsbezirk Hunsrück/Nahe. Allgemein nimmt schnelles, aggressives Fahren zu, berichtet er, und darunter leiden auch die Lernenden.

    Als Auslöser nennt Spira Zeitmangel, Stress und den Berufsverkehr. Viele Fahrlehrer meiden daher auch Stoßzeiten und üben Einparken an ruhigen Stellen, um keinen Ärger zu provozieren. Schließlich werden die Fahrschüler durch Rüpeleien wie Vogelzeigen oder Kopfschütteln schnell nervös. Wenn aufgebrachte Autofahrer die Tür des Fahrschulwagens aufreißen und den Fahrschüler anherrschen, werden sie vollends aus der Ruhe gebracht: Das erlebte jedenfalls schon Armin Steinbrecher, Inhaber der gleichnamigen Fahrschule in Bad Kreuznach. "Da hat jemand das Fahrschulschild auf dem Dach nicht gesehen und losgepoltert."

    Damit sich die jungen Leute mit einer größeren Portion Gelassenheit hinters Steuer setzen, übt Steinbrecher vorab mit seinen jungen Schülern im Simulator der Fahrschule. Drei Bildschirme erzeugen eine Sicht wie durch eine Windschutzscheibe, und eine Stimme vom Band weist den Weg wie bei einer echten Übungsfahrt. "Bei der ersten Fahrstunde sind die Schüler dann deutlich entspannter", findet er.

    Umfrage
    Mehr Aggressionen gegen Fahrschulautos?

    Fahrlehrer und -Schüler beklagen sich zunehmend über das Rowdytum der erfahrenen Autofahrer. Finden Sie, da ist was dran?

    Das ist mir noch nie aufgefallen.
    14%
    Ich habe mich selbst schon bei ungeduldigen Aktionen ertappt.
    14%
    Insgesamt wird das Verhalten auf den Straßen aggressiver.
    59%
    Fahrschulen nerven - früher wie heute.
    13%
    Stimmen gesamt: 177

    Spiras Kollege Joachim Einig, Bezirksvorsitzender im Fahrlehrerverband und im Kreis Mayen-Koblenz tätig, geht noch einen Schritt weiter. Einig hat kleine Kameras, so genannte Dashcams, an den Windschutzscheiben seiner Fahrschulautos installieren lassen. Sie dienen Landschaftsaufnahmen, zeichnen aber auch das Verkehrsgeschehen auf. "Wenn beispielsweise während einer Schulungsfahrt an einer Kreuzung eine kritische Situation entsteht, dann kann ich diese später mit meinem Fahrschüler auf dem Video noch einmal in Ruhe ansehen, den Fahrverlauf analysieren und mit ihm darüber sprechen."

    Nicht alle Fahrlehrer im Kreis schätzen das ebenso ein. Während Armin Steinbrecher die Anschaffung einer Dashcam erwägt, lehnt Andreas Schopperth, Inhaber von Fahrschulen in Bad Münster-Ebernburg und Waldböckelheim, diese ab, da die rechtliche Grundlage für deren Nutzung für ihn unklar ist. Er hat sogar schon festgestellt, dass seinen Schülern weniger oft die Vorfahrt genommen wird, wenn kein Fahrschulschild auf dem Autodach angebracht ist. "Sonst zwängen sich noch mal welche vor oder wollen demonstrieren, wie man es besser macht", weiß er aus Erfahrung.

    Hupen, drängeln, schimpfen: Nehmen Aggressionen gegen Fahrschüler zu? [Umfrage]
    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    12°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 18°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016