40.000
Aus unserem Archiv
VG Rüdesheim

Entwurf: In der Verbandsgemeinde Rüdesheim dürfen keine Windräder gebaut werden

In anderen Verbandsgemeinden streiten sich die Dörfer um Windräder, anders in der VG Rüdesheim: Keiner der 27 Orte will eine solche Anlage auf seinem Gebiet haben (wir berichteten). Im Flächennutzungsplan war bislang lediglich eine Fläche südlich von Weinsheim ausgewiesen. Auch die ist jetzt hinfällig.

VG Rüdesheim – In anderen Verbandsgemeinden streiten sich die Dörfer um Windräder, anders in der VG Rüdesheim: Keiner der 27 Orte will eine solche Anlage auf seinem Gebiet haben (wir berichteten). Im Flächennutzungsplan war bislang lediglich eine Fläche südlich von Weinsheim ausgewiesen. Auch die ist jetzt hinfällig.


Der 2008 beschlossene Bebauungsplan erlaubte bei Weinsheim nur ein einziges Windrad mit einer Nabenhöhe von maximal 100 Metern. Das Konzept der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe sieht nun auf dem gesamten Gebiet der VG Rüdesheim keine Anlage mehr vor. Im Norden sei der Wald das Ausschlusskriterium, im Süden der Vogelzug. Außerdem wurde im Plan festgelegt, dass es nur noch Windparks mit mehreren Anlagen geben darf.

Einzelne Räder, wie in Weinsheim vorgesehen, dürfen nicht mehr errichtet werden. Der Abstand zu bewohntem Gebiet wurde auf 1000 Meter festegelegt, bis zum nächsten Windpark müssen es mindesten vier Kilometer sein. Der Entwurf des Raumordnungsplan liegt noch bis Ende März öffentlich aus, dann wird er rechtskräftig.

Damit in dieser Zeit nicht doch aufgrund des gültigen Bebauungsplans ein Antrag behandelt und dann vielleicht auch genehmigt werden muss, beschloss der Weinsheimer Gemeinderat, den alten Bebauungsplan „Auf der Weinsheimer Höhe – Im mittleren Zal – In den Fichten – in der Fichtgewann – In der Weihergewann“ aufzuheben. Gleichzeitig wurde das Gebiet mit einer zeitlich befristeten Veränderungssperre belegt.

Bürgermeister Markus Lüttger erklärte, dass man in der Verbandsgemeinde Rüdesheim nicht grundsätzlich gegen Windenergieanlagen eingestellt sei. Sie sollten aber nur dort errichtet werden, wo sie aus wirtschaftlichen Gründen sinnvoll seien und nicht mit Ökologie und Landschaftsschutz kollidierten. „Mit mir läuft das nicht, wenn sich Kommunen und private Grundstückseigentümer die Kassen füllen wollen“, betonte der Bürgermeister. (wld)

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 6°C
epaper-startseite