40.000
Aus unserem Archiv
Weinsheim

Ellerbachbrücke ist fertig: Freie Fahrt nach Hüffelsheim

Baken weg, Brücke frei: Bereits seit Mittwoch können die Weinsheimer wieder über ihre Mittlere Brücke, die „Ellerbachbrücke“, fahren. Der Zeitplan wurde eingehalten: Die Baustelle des Landesbetriebs Mobilität (LBM) im Auftrag des Kreises – die Brücke gehört zur Kreisstraße 53 nach Hüffelsheim – sollte von August bis April laufen.

Die zur Kreisstraße 53 gehörende Ellerbachbrücke mitten in Weinsheim ist nach zehnmonatiger Sanierung fertig. 2019 ist die Obere Brücke an der Bushaltestelle dran, danach die momentan für Autos gesperrte und marode Steinerne Brücke in Richtung Rüdesheim.  Foto: Stefan Munzlinger
Die zur Kreisstraße 53 gehörende Ellerbachbrücke mitten in Weinsheim ist nach zehnmonatiger Sanierung fertig. 2019 ist die Obere Brücke an der Bushaltestelle dran, danach die momentan für Autos gesperrte und marode Steinerne Brücke in Richtung Rüdesheim.
Foto: Stefan Munzlinger

Zwar passierten in den zehn Monaten auch Pannen, etwa das unbeabsichtigte Anbohren eines Kanalrohrs und das Durchtrennen einer 20-KV-Leitung, was zum Stromausfall im Dorf und in einigen Nachbargemeinden führte. Aber das sei bei solchen Baustellen nie auszuschließen, meinte Fischer. Am Mittwoch trifft er sich mit LBM-Begrünungsexperten vor Ort. Thema dann: die Gestaltung der Freiflächen an der Brücke.

Einen eingehaltenen Zeitplan wie an der Brücke wünscht sich Fischer übrigens auch für die Hundsgasse; die dortige Bauzeitüberschreitung von fünf Monaten seien selbst durch längere Kälteperioden nicht mehr zu begründen.

Der LBM hatte während der Brückenbauzeit eine Umleitung über Rüdesheim nach Hüffelsheim ausgeschildert. Doch die nutzte kaum jemand. Die meisten fuhren durchs Neubaugebiet Weinbergsblick, was anfangs zu Anliegerbeschwerden und zu Parkaktionen, durch die Rettungswagen nicht mehr durchkamen, und dann zu einer befristeten Tempo-30-Zone führte.

Eine offizielle Eröffnung der Ellerbachbrücke wird es nicht geben, auch wenn das Projekt mehr als eine halbe Million Euro kostete. Zahlen musste alleine der Kreis; die Gemeinde war außen vor. Lediglich die Anlandungen vor der Brücke ließ sie für einen kleineren vierstelligen Betrag weggraben. Durch die neue Brücke, ein Mittelpfeiler fehlt, kann nun mehr Wasser durchströmen. Wasser, das an der zu sanierenden und zurzeit für Autos gesperrten, aber für Fußgänger freien „Steinernen Brücke“ (in Richtung Rüdesheim) ankommt: Dort staut es sich wie einst an der alten Mittleren Brücke. Mit deren Freigabe habe sich der Wasserstau in der Regenzeit zum Dorf hinaus verlagert. Zurzeit wird eruiert, ob es für die Sanierung der Steinernen Brücke einen Landeszuschuss gibt. Und noch eine Weinsheimer Brücke muss saniert werden: Nach dem Ausbau von Kirch- und Backesgasse bis Ende 2018 wäre die Obere Brücke an der Bushaltestelle dran. Kosten: 430.000 Euro. mz

Am Samstagabend fanden sich 40 Weinsheimer zur spontanen Ellerbachbrücken-Grill-und-Bottle-party. Ein Bericht darüber folgt.

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
epaper-startseite