40.000
Aus unserem Archiv
Hergenfeld

Ein Weingut wie im Paradies: Feiner Riesling aus dem Seitental des Seitentals

Christine Jäckel

Das Haus von Stefanie und Gerd Lang steht mittendrin in Wiesen, Wäldern und den Weinbergen, die von der jungen Winzerfamilie bewirtschaftet werden. Nicht nur im Sommer hat die Lage mit Aussicht weit übers Naheland bis zum Donnersberg Urlaubspotenzial. Die fünf Jahre alten Zwillinge Anton und Henry haben hier das ganze Jahr über den Abenteuerspielplatz gleich vor der Haustür. Bezeichnend auch der Kommentar eines Fahrers, der Baustoffe anlieferte: „So sieht also das Paradies aus.“

Stefanie und Gerd Lang in der Vinothek ihres Weinguts in Hergenfeld – sie sind mit dem Betrieb ausgesiedelt und leben jetzt inmitten von Weinbergen, Wiesen und Wäldern.  Foto: Christine Jäckel
Stefanie und Gerd Lang in der Vinothek ihres Weinguts in Hergenfeld – sie sind mit dem Betrieb ausgesiedelt und leben jetzt inmitten von Weinbergen, Wiesen und Wäldern.
Foto: Christine Jäckel

12 Hektar Rebfläche umfasst der Familienbetrieb, den der 42 Jahre alte Weinbautechniker Gerd Lang in der fünften Generation leitet. Die Lage im Weinbaugebiet ist nicht ganz einfach zu erklären: In einem Seitental des Gräfenbachtals, das zu den Seitentälern der Nahe gehört – das klingt für Auswärtige eher verwirrend. Wichtiger ist für die Charakteristik der Weine, die Gerd Lang ausbaut, die Höhe der Weinberge von etwa 300 Meter über dem Meeresspiegel und die geschützte Tallage. „Wir haben selten Frost und sind auch selten von Hagel betroffen“, erklärt Stefanie Lang (37), die gelernte Mediengestalterin und selbstständige Unternehmerin ist.

Als Fachfrau, die für ihre Kunden das komplette Paket von Digital- und Printmedien anbietet, zeichnet sie auch im Weingut für die gesamte Außendarstellung von der Firmenbroschüre bis zur Homepage verantwortlich. Die Unternehmenspräsentation gehört zu den zehn Themengebieten des Deutschen Weingutpreises, mit dem das Hergenfelder Weingut soeben als kundenfreundlichstes Weingut der deutschen Weinbranche in der Kategorie familiengeführtes Weingut ausgezeichnet wurde. Gesamtsieger wurde das Weingut Riffel aus Bingen.

Die Teilnahme mit 65 weiteren Bewerbern war eine doppelt positive Erfahrung, wie das Ehepaar Lang betont, denn mit der Auszeichnung erhielten sie auch eine umfassende Auswertung aller kundenrelevanten Elemente ihres Betriebes wie äußeres Erscheinungsbild des Weinguts, Atmosphäre beim Weinkauf, Beratung oder Mediendesign. Bei der Bewertung hat das Weingut Lang in den meisten Segmenten überdurchschnittlich abgeschnitten. „Mit der Auswertung kann man praktisch etwas anfangen, und wir haben damit kleine Verbesserungen vornehmen können“, freut sich das Ehepaar, das für die Preisverleihung in Frankfurt den Toskana-Urlaub kurz unterbrach. Eine Erfahrung mit Spannung und Nervenkitzel bis zuletzt, denn erst bei der Verleihung erfuhren Langs von ihrer Platzierung unter den ersten drei Betrieben.

Der Deutsche Weingutpreis war nicht die einzige Auszeichnung, die Langs in diesem Jahr erhielten. Mit einem Riesling S vom Jahrgang 2017 schnitten sie auch beim Wettbewerb „Best of Riesling“ gut ab. Gerd Lang würde sein Sortiment gerne minimalistisch knapp halten. Dass es dann doch umfangreicher ausfällt, liegt nicht nur an der Kundennachfrage nach Wein, Cuvees, Sekt und Spirituosen, sondern auch an der Vielseitigkeit von Riesling und Co. Neben Qualitätsweinen gibt es eine Selection-Linie und als Option auch Lagenwein. Seit 1860 wird in der Familie Lang Weinbau betrieben, zu Anfang in Verbindung mit Gastronomie. Gerds Vater Toni Lang stellte auf Selbstvermarktung um.

In der Hergenfelder Gemarkung findet sich als Besonderheit der Phyllit-Schiefer, der den Rieslingen einen besonderen Ton verleiht. Gerd Lang arbeitet zudem viel mit Maische-Standzeiten und experimentiert auch gerne mal mit etwas Neuem. So hat er in diesem Jahr eine Fläche von einem Hektar mit Grünem Veltliner bepflanzt. Die klassische Weißweinrebe ist vor allem in Österreich verbreitet, gewinnt aber derzeit weltweit an Verbreitung. „Das ist unser Lieblingswein, wenn wir im Urlaub sind“, verrät Stefanie Lang.

Von unserer Reporterin Christine Jäckel

Nachwuchs im Wingert

Heute:

Weingut Gerd Lang in

Hergenfeld

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Donnerstag

15°C - 29°C
Freitag

9°C - 23°C
Samstag

9°C - 20°C
Sonntag

14°C - 20°C
epaper-startseite