40.000
Aus unserem Archiv
Meisenheim

Ein Sommernachtstraum: Meisenheimer Ku-Mu-Nacht kam prima an

Roswitha Kexel

Musik! Musik! Musik! An allen Ecken und Enden tönte Musik – mal laut und mal leise. Und überall versammelten sich Fans, die mit jubelndem Applaus die Akteure feierten. Diese „Kulinarisch-Musikalische Sommernacht“ (Ku-Mu-Nacht) der Werbegemeinschaft Blickpunkt wird sicherlich noch lange nachhallen.

„Keine Ku-Mu-Nacht ist wie die andere. Jede stellt uns vor neue Herausforderungen, wie wir den Besuchern und Kunden mit einem unvergesslichen Erlebnis etwas Schönes bieten können. Aber in der Gemeinschaft haben wir es wieder einmal geschafft“, zog der Blickpunkt-Vorsitzende Helge Stolz gestern Morgen beim Aufräumen am Tag danach ein positives Fazit. Er dankt allen Gästen und Mitwirkenden, die die mittlerweile achte Ku-Mu-Nacht zum Erlebnis gemacht haben. „Touristen, die nachmittags in der Stadt waren, haben sich spontan zur Übernachtung entschlossen, um Meisenheim am Abend live erleben zu können“, stellte Helge Stolz fest. Er war der „Kümmerer“, der vom frühen Vormittag bis spät in die Nacht in der Stadt unterwegs und auch am Sonntagmorgen zeitig zum Aufräumen angetreten war. Unterstützung erhielt er durch Klaus Bernhard und Matthias Gräff.

Wahre Besuchermassen strömten bei traumhaftem Wetter durch die historische Altstadt zu den musikalischen Schwerpunkten Marktplatz, Rapportierplatz, Bierengel und Unterhaus, Meisenheimer Hof und Schuh Walter, wo am Vormittag Radio RPR1 zu Gast war und am frühen Abend die Gitarrengruppe um Anette Brettnacher mit Liedern wie „Am Tag, als Conny Kramer starb“ oder „Ring of Fire“ mit Gitarrenklängen und Gesang auf das einstimmte, was ab 21 Uhr mit der Band Emma folgte.

Im Garten des Gelben Hauses erfreute in dieser Zeit die Flötengruppe Becherbach/Kirn unter der Leitung von Mechthild Mayer mit Melodien und Gesang wie „Mein kleiner grüner Kaktus“, „Veronika, der Lenz ist da“, „Wochenend’ und Sonnenschein“ – und die Vögel zwitscherten dazu. Vor der Zugabe „Gaudeamus igitur“ kündigte Mechthild Mayer eine Matinee für Sonntag, 19. August, 11 Uhr, an.

Auf dem Marktplatz „steppte der Bär“ mit der Partyband Magic. Die jungen Leute verstanden es bestens, die Menge mitzureißen. Auch am Rapportierplatz ging's mit Crazee Inlaws mächtig ab, wobei sich – wie bereits in den Vorjahren festgestellt – der Wasserlauf als magische Grenze erwies, die kaum einer übertrat. Im Bierengel und Unterhaus ließen es sich die Gäste bei der Hausband Fifty Fingers und bei Spießbraten gut gehen. Die „wilden Burger“, die das Forst-Food-Mobil der Wildkammer Bad Sobernheim am Meisenheimer Hof anbot, waren schon relativ früh ausverkauft.

Apropos Meisenheimer Hof/ Boos von Waldeckscher Hof – dort gab es eine Überraschung für die Besucher. Denn Musik und Wein der Klostermühle und des Weingutes Rohr waren dieses Jahr nicht wie gewohnt auf dem Parkplatz zu finden, sondern oben im alten Kinosaal. „Das ist für uns logistisch einfacher zu bewältigen. Und außerdem sind wir da oben wetterunabhängig“, erklärte Christian Held. Dort präsentierte die Band Final Mask unter anderem Songs der Neuen deutschen Welle.

Von unserer Reporterin
Roswitha Kexel

l104 Bogenschütze_k

Kulinarisch hatte die Ku-Mu-Nacht vom afrikanischen Fataya über Flammlachs, Flammkuchen, französischen Casse-croûte und mehr einiges zu bieten. Der Marktplatz war schon am frühen Abend dicht belagert von gut gelaunten Menschen, die essen, trinken und mit der Band Magic feiern wollten. Fotos: R.

Kexel

Kirn
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Wer will an der Uhr drehen?

Sommerzeit: Soll es dabei bleiben, dass wir im Frühsommer die Uhren eine Stunde vorstellen?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
69%
Nein, eher nicht.
31%
Stimmen gesamt: 109
Anzeige
Regionalwetter
Mittwoch

16°C - 28°C
Donnerstag

18°C - 31°C
Freitag

15°C - 29°C
Samstag

15°C - 27°C
epaper-startseite