40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Effizienteres Bingen: Energiemanager soll sich 2013 einschalten
  • Aus unserem Archiv
    Bingen

    Effizienteres Bingen: Energiemanager soll sich 2013 einschalten

    Ein Energiemanager soll Planung und Verbrauch der teuren Ressourcen im Gebiet der Stadt Bingen prüfen und optimieren. Die Stelle wird im neuen Jahr geschaffen und besetzt.

    Bingen - Ein Energiemanager soll Planung und Verbrauch der teuren Ressourcen im Gebiet der Stadt Bingen prüfen und optimieren. Die Stelle wird im neuen Jahr geschaffen und besetzt.


    Für die jüngste Stadtratssitzung hatte die Fraktion Bündnis 90/Grüne die Einstellung von Fördermitteln zur energetischen Sanierung von Privatwohnraum in den Doppelhaushalt beantragt. Je 350 000 Euro für die nächsten zwei Jahren sollten es sein. Immerhin existiert ein Grundsatzbeschluss für ein Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2009 mit dem Ziel, „Null-Emissions-Gemeinde“ zu werden. Eine Arbeitsgruppe hat mit Unterstützung von Fachinstituten die Arbeit an einer Klimaschutz-Zielvereinbarung aufgenommen. Dennoch: Die geforderten Beträge kamen bei der Mehrheit im Stadtrat nicht durch – zumal der in Aussicht gestellte Energiemanager für die Stadtverwaltung frühestens Mitte 2013 eingestellt wird. Die Kompromissformel lautete dann, je 100 000 Euro in die Etats 2013 und 2014 einzustellen, um Maßnahmen an Privatgebäuden fördern zu können. Dies wurde einstimmig beschlossen.

    Verträge laufen 2016 aus
    Zum 31. März 2016 laufen die Strom- sowie die Gaskonzessionsverträge für die gesamte Stadt Bingen aus. Dann werden die Karten neu gemischt. Die Vorbereitungen dazu sollen baldmöglichst beginnen. Für die Zwischenzeit bis zur Neukonzessionierung wurden jetzt für die Stromversorgung der Stadtteile Dietersheim, Dromersheim und Sponsheim neue Verträge mit dem rheinhessischen Energieversorger EWR geschlossen. Nach dem 31. März 2016 soll gegebenenfalls die Vergabe für die gesamte Stadt Bingen erfolgen, erklärte Oberbürgermeister Thomas Feser. „Auch nach 2016 würden wir die langjährige, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Bingen sehr gerne fortführen“, betonten dazu die EWR-Vorstände Helmut Antz und Günter Reichart.
    Schon seit geraumer Zeit sind die damit beauftragten Mitarbeiter damit beschäftigt, das Vorgehen für die zukünftige Vergabe vorzubereiten. So wurden die Energieversorger aufgefordert, ihre Bestandspläne für die Strom- und Gasversorgung vorzulegen. Ebenso müssen alle Mengengerüste für die Strom- und Gasversorgung aufgestellt werden. Zurzeit läuft eine Abfrage, welches Rechtsanwaltsbüro für die Beratung in energiewirtschaftlichen Fragen bei der Ausschreibung in Betracht kommt.

    Zusammenarbeit mit Ingelheim?
    „Wir werden alle Varianten einer Übernahme, einer Beteiligung oder der Fortführung des Vertrages mit einem Partner für die Strom- und Gasnetze untersuchen, um den Gremien umfassende Entscheidungsgrundlagen vorlegen zu können“, macht Oberbürgermeister Thomas Feser deutlich, dass man ergebnisoffen die Frage des künftigen Energieversorgungsträgers prüfen wird. So habe man beispielsweise auch schon mit der Stadt Ingelheim ein erstes Gespräch geführt, da man sich durchaus eine interkommunale Zusammenarbeit bei der Energieversorgung beider Städte vorstellen kann. Mit der Konzession vergeben die Stadtteile das Recht, Anlagen zur Energieversorgung zu verlegen und zu betreiben. Der Konzessionsvertrag wird auch als Wegenutzungsvertrag bezeichnet. Als Gegenleistung zahlt der Energieversorger die Konzessionsabgabe.

    Rainer Gräff

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    10°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 17°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016