40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Drei-Burgen-Klinik rüstet sich für die Zukunft
  • Aus unserem Archiv
    Bad Münster-Ebernburg

    Drei-Burgen-Klinik rüstet sich für die Zukunft

    Vor 16 Jahren zog die Drei-Burgen-Klinik aus dem Stadtteil Bad Münster am Stein hinaus auf die grüne Wiese. Doch mittlerweile - nicht zuletzt, um sich der Entwicklung im Therapiewesen anzupassen - reicht der Platz auch dort nicht mehr aus, sodass der Klinikträger, die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, rund 11 Millionen Euro in einen Erweiterungsbau am jetzigen Standort steckt.

    Mit dem Spatenstich für den Erweiterungsbau der Drei-Burgen-Klinik bekennt sich die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz zum Standort Bad Münster am Stein-Ebernburg.
    Mit dem Spatenstich für den Erweiterungsbau der Drei-Burgen-Klinik bekennt sich die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz zum Standort Bad Münster am Stein-Ebernburg.
    Foto: Josef Nürnberg

    Damit investiert der Träger die höchste Summe in den Gebäudekomplex seit Fertigstellung der Klinik im Jahr 2000. Jetzt fiel der Startschuss zu einem Bauprojekt, das in den nächsten 30 Monaten einen Gebäudekomplex entstehen lässt, der Platz für 36 Patienten der orthopädischen und kardiologischen Rehabilitation bieten wird. Spätestens beim Spatenstich am Freitagmittag dürften alle Kritiker verstummt sein, die seinerzeit dem Stadtrat unter Stadtbürgermeister Stefan Köhl mit Unverständnis begegneten, weil der Rat die innerörtliche Klinik auf die grüne Wiese ziehen ließ. Doch nicht nur, dass es die einzige Möglichkeit war, die Klinik am Standort Bad Münster am Stein-Ebernburg zu halten, ein Raumkörper dieser Größe mit einem zusätzlichen Erweiterungsbau fände innerhalb des Stadtteils Bad Münster am Stein sicherlich nicht den nötigen Platz.

    Bezüglich des Standorts der Klinik mit Blick auf die Ebernburg meinte der stellvertretende Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Matthias Förster: "Sie mahnt uns stets, keine Luftschlösser, sondern solide zu bauen, wenn wir lange bestehen wollen." Förster wartete auch mit Zahlen auf. So beträgt der umbaute Raum des neuen Gebäudes 16 000 Kubikmeter. Um fast so viel Kubikmeter Erde wird die Baugrube ausgehoben. Dafür werden rund 750 Lkw-Fahrten nötig sein.

    Zwar soll der Spatenstich den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft der Klinik legen, doch Förster erinnerte daran, dass das Wunsch- und Wahlrecht bei der Auswahl der Reha-Einrichtung eine immer stärkere Rolle spielt. "Entscheidend sind hierbei sowohl die inneren Werte wie das Therapiekonzept als auch die äußeren Werte wie moderne und freundliche Gebäude."

    Staatssekretär David Langner dankte dem Träger für dieses wichtige Signal. Die Investition in den Standort gebe sowohl den Mitarbeitern als auch der Region Sicherheit. Der Staatssekretär sagte, wenn der Wunsch da sei, länger zu arbeiten, dann müssten eben auch die gesundheitlichen und therapeutischen Voraussetzungen hierfür geschaffen werden.

    Für den Landkreis Bad Kreuznach, der drei Bäder hat und sich als Gesundheitsregion darstellt, sei die Klinikerweiterung ganz wichtig, sagte der Kreisbeigeordnete Hans-Dirk Nies. Unter anderem erwartet er einen Werbeeffekt für die Region. Nies zeigte sich überzeugt, dass Patienten, die hierher kommen, bei sich zu Hause für die Region werben.

    Natürlich liegt der Fokus der Patienten zunächst auf den Angeboten der Klinik, über die Andrea Bergström, kaufmännische Direktorin der Drei-Burgen-Klinik, informierte. So bietet die Klinik individuelle, an die Belastung im Beruf angepasste Angebote.

    Von unserem Reporter Josef Nürnberg

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 13°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016