40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Der Soonwald-Bus hat am Sonntag Premiere
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Bad Kreuznach

    Der Soonwald-Bus hat am Sonntag Premiere

    Der Soonwald-Wanderbus geht am Sonntag, 3. Mai, erstmals auf die Reise. Die Initiative Soonwald, die dieses aufwendige Projekt geboren hat, ist mit der Resonanz zufrieden.

    „Ein Bus wird auf jeden Fall voll“, berichtet die Vorsitzende Monika Kirschner. Bei Bedarf wird kurzfristig noch ein weiterer gechartert. Die moderierte Rundfahrt ist als besonderes Erlebnis für all jene gedacht, die den Soonwald ganz stressfrei ohne Auto erobern wollen. Dreimal dreht der Bus seine komplette, rund 80 Kilometer lange Runde und eröffnet so jede Menge Gelegenheiten zur individuellen Gestaltung des „SOONtages“.

    Das ermöglicht - nach dem Vorbild der Sightseeingbusse in Großstädten - das „Hop-on-hop-off“-Prinzip: Die Fahrgäste können nach Belieben an jeder der 18 Haltestellen aus- und bei der nächsten Runde des Busses wieder zusteigen. Im Fahrpreis inbegriffen sind auch die geführten Wanderangebote: Um 9.30 Uhr beginnt ein kleiner Rundgang um die Kirche in Eckweiler zum Thema Wildkräuter. Die Natur- und Landschaftsführerin Tamara Fitz präsentiert essbare Kräuter, die zurzeit wachsen und mit denen man die heimische Küche aufwerten kann. Dazu gibt es noch schöne Ausblicke in das Nahetal und in den Soonwald. Abschließend wartet ein kleiner Imbiss.

    Bei der zweiten Wanderung, die um 13 Uhr an der Kirche in Eckweiler beginnt, führt der Leiter der Gruppe „Freunde der Eckweilerer Kirche“, Albert Schauß, durch das Gotteshaus und die Wüstung Eckweiler. Das ehemalige Dorf wurde um 1980 abgerissen. Bei einem „Dorfrundgang“ sollen die Häuser und Straßen wieder vor dem geistigen Auge erscheinen.

    Die dritte Wanderung, die zur „Gemündener Höhe“ führt, beginnt um 11.45 Uhr auf dem Wanderpark Koppenstein. Helmut Pleyer führt als Vertreter der Gruppe „Bürger für Gemünden“ durch die dortigen Quarzitformationen und alten Buchen- und Eichenwälder. Dieses verwunschene Waldgebiet soll möglicherweise einem Steinbruch geopfert werden. Diese Wanderroute hat die folgenden Etappen: Parkplatz Koppenstein, Ruine Koppenstein, Steinbruch Henau (Abbaukante), Gemündener Höhe (geplante Steinbruch-Abbaufläche), Gemünden.

    Das Ticket für einen SOONtag kostet inklusive Führungen 10 Euro. Unsere Zeitung ist bei diesem Projekt Medienpartner. Abonnenten zahlen deswegen gegen Vorlage ihres AboAusweises 8 Euro. Bezahlt wird im Bus. Karten können telefonisch unter 06765/270, per Fax unter 06765/960 774 oder per Mail an info@scherer-reisen.de bei der Firma Scherer (Gemünden) gebucht werden. Kinder bis 6 Jahre reisen in Begleitung eines Erwachsenen gratis. Fahrräder und Hunde können in den Bussen nicht mitgenommen werden. Weitere Infos gibt's im Internet unter www.soonwald.de

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    8°C - 13°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016