40.000
Aus unserem Archiv
Norheim

Defekte Schranken: Bahn-Vertreterin am Donnerstagabend im Norheimer Rat

Stefan Munzlinger

Täglich gehen Beschwerden ein: Die Wartezeiten an den beiden defekten und mittlerweile mit mobilen Schranken und jeweils zwei Sicherheitsmitarbeitern versehenen Norheimer Bahnübergängen ärgern die Pendler der Region weiter. Ein Bad Kreuznacher meldete dem „Oeffentlichen“ gestern Morgen sogar „25 Minuten Wartezeit eines Lastwagens an den Schrankenanlagen“.

Montagabend gegen 17 Uhr am Bahnübergang in Norheim. Erneut heißt es für die Pendler: Warten. Ortsbürgermeister Kai Michelmann kündigte eine Vertreterin von DB Netz am Donnerstagabend im Gemeinderat an.  Foto: Stefan Munzlinger
Montagabend gegen 17 Uhr am Bahnübergang in Norheim. Erneut heißt es für die Pendler: Warten. Ortsbürgermeister Kai Michelmann kündigte eine Vertreterin von DB Netz am Donnerstagabend im Gemeinderat an.
Foto: Stefan Munzlinger

Am Donnerstagabend, darüber informierte Ortsbürgermeister Dr. Kai Michelmann am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr auf unsere Anfrage, werde eine Vertreterin der DB Netz / Regionalnetze Pfalz, Rheinhessen, Weinstraße in die um 19 Uhr beginnende Gemeinderatssitzung (Rotenfelshalle) kommen, um zu erklären, wie die DB Netz weiter vorgehen will. Dann könnten die Bürger ihre Fragen stellen, versicherte Michelmann. Allerdings werde er darauf achten, dass die Bahn-Mitarbeiterin nicht zu emotional angegangen werde. Ihm gehe es um eine sachliche Frage-Antwort-Runde, betonte Michelmann. „In den vergangenen Tagen hat sich die Wartezeit verkürzt“, hat der Ortsbürgermeister festgestellt, „sie liegt jetzt noch bei fünf Minuten und weniger.“ Es bringe auch nichts, ständig in dieselbe Kerbe zu schlagen. Das beschleunige den Reparaturprozess keineswegs. Bis Juni, so die Zusage der Bahn, seien beide Übergänge vollständig repariert und modernisiert. In der Kreistagssitzung am Montagnachmittag fragte Thomas Bursian (FDP, Kirn) nach dem Stand der Dinge: Vor 50 Jahren sei man zum Mond geflogen, aber Bahnschranken zeitnah zu reparieren, erweise sich als Ding der Unmöglichkeit, kritisierte der Liberale. Außerdem erlebe man in Norheim einen Rückschritt: Vor 100 Jahren habe es an Übergängen einen Wärter gegeben, heute seien es zwei. „Ein Glück, das dient der Sicherheit an den Übergängen“, rief CDU-Fraktionschef und VG-Bürgermeister Markus Lüttger, zu dessen Verbandsgemeinde Norheim gehört, Bursian zu. Landrätin Bettina Dickes berichtete über die aktuellen Gespräche mit der Bahn. Sie bestätigte die Reparaturzusage bis Juni. Die Sicherheit habe bei allem „oberste Priorität“. Mehr Einfluss habe der Kreis hier nicht.

Von unserem Redakteur Stefan Munzlinger

Kirn
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Donnerstag

15°C - 29°C
Freitag

9°C - 23°C
Samstag

9°C - 20°C
Sonntag

14°C - 20°C
epaper-startseite