40.000

KirnBartzen-Beichte entfacht Diskussion zu Tabuthema - Pfarrer in Klinik gut aufgehoben

Es ist ein komplexer Fall, der nicht nur in Kirn für viel Diskussionsstoff sorgt: Der katholische Pfarrer Heribert Barzen hatte sich mit einem 23-jährigen Flüchtling sexuell eingelassen, der am 9. Dezember 2016, also vor genau einem Jahr, Suizid beging. Strafrechtlich ist dem Geistlichen nichts vorzuwerfen.

Foto: Kovac - Fotolia

Mit seiner moralischen Schuld aber quälte er sich ein Jahr, bevor er – in Abstimmung mit Bischof Stephan Ackermann (Trier) und Dechant Günter Hardt (Bad Sobernheim) ...
Lesezeit für diesen Artikel (643 Wörter): 2 Minuten, 47 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kirn
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Umfrage: Wenn's wehtut erstmal googeln?

Wer ist bei Schmerzen oder Unwohlsein ihre erste Adresse?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Donnerstag

0°C - 8°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-3°C - 2°C
Sonntag

-4°C - 2°C
epaper-startseite