40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Bad Kreuznacher Investorengruppe kauft ehemaligen City-Solar-Sitz

Ein Leerstand weniger in der Stadt: Das ehemalige City-Solar-Firmengebäude am Eingang des Bad Kreuznacher Gewerbegebiets ist verkauft. Mehr als zwei Jahre nach der Firmenpleite des Solarkraftwerkbauers kehrt damit neues Leben in das Objekt ein. Eine Investorengemeinschaft aus drei Bad Kreuznacher Geschäftsleuten hat die Immobilie gekauft und will sie vermieten.

Ein Leerstand weniger in der Stadt: Das ehemalige   City-Solar-Firmengebäude am Eingang des Bad Kreuznacher Gewerbegebiets   ist verkauft.
Ein Leerstand weniger in der Stadt: Das ehemalige City-Solar-Firmengebäude am Eingang des Bad Kreuznacher Gewerbegebiets ist verkauft.
Foto: Benjamin Stöß

Bad Kreuznach – Ein Leerstand weniger in der Stadt: Das ehemalige City-Solar-Firmengebäude am Eingang des Bad Kreuznacher Gewerbegebiets ist verkauft. Mehr als zwei Jahre nach der Firmenpleite des Solarkraftwerkbauers kehrt damit neues Leben in das Objekt ein. Eine Investorengemeinschaft aus drei Bad Kreuznacher Geschäftsleuten hat die Immobilie gekauft und will sie vermieten.


Die neu gegründete „BKR GbR“ setzt sich zusammen aus Sven Kurz, Geschäftsführer der Kurz KG, Frank Bachmann, Inhaber der Werbeartikelfirma FBI GmbH, und Oliver Riedle, Geschäftsführer des Caravelle Hotel im Park. Sie haben schon seit Langem Interesse an der Immobilie. Die ersten Gespräche über führten die Geschäftsleute bereits vor zwei Jahren mit dem Insolvenzverwalter Dr. Hans-Gert Dhonau aus Bad Sobernheim.


Ende 2011 dann war der Kaufvertrag für das 22 500 Quadratmeter große Grundstück unterschriftsreif, das 2500 Quadratmeter Bürofläche, weitere 2500 Quadratmeter Hallen und etliche Parkplätze umfasst. Das Auktionshaus und Handelskontor Riegermann aus Langenlonsheim, das seit zwei Jahren mit dem Verkauf des Firmengebäudes betraut ist, hatte das Firmengebäude für ursprünglich 1,75 Millionen Euro im Internet angeboten. Über den exakten Kaufpreis schwiegen die Investoren. Sven Kurz betonte aber: „Es wurde der Preis gezahlt, der auch vom Insolvenzverwalter gefordert wurde, ohne Nachverhandlungen.“


Denn die Investoren wissen, dass sich hinter der 70er-Jahre-Fassade ein Schmuckstück verbirgt. „Das Gebäude und die Lage sind toll, man kann von dort aus über das ganze Gewerbegebiet schauen“, sagt Sven Kurz. Die Immobilie ist zudem auch architektonisch ansprechend und besitzt Tradition. „Schon aus Gläserzeiten“, sagt Sven Kurz und meint damit die Zeit vor City Solar, als das Gebäude noch für die Firma „Blusen Gläser“ als repräsentativer Sitz diente.


Jetzt soll dort etwas Neues entstehen. Die Investoren haben der Immobilie einen neuen Namen verpasst. Sie nennen sie wegen der fünfeckigen Bauweise „Pentagon“. Das fällt auf. Soll es laut Kurz auch, damit die negative Vergangenheit von City Solar schnell in Vergessenheit gerät. Die Investorengruppe will die Immobilien nun auf Vordermann bringen. „Derzeit wird das Gebäude gereinigt, aufgeräumt und kleinere Reparaturarbeiten werden erledigt“, sagt Sven Kurz. Denn der erste Mieter wird seinen Angaben nach noch im ersten Quartel dieses Jahres einziehen. Derweil führen Kurz und seine Geschäftspartner weitere Gespräche mit potenziellen Mietern aus dem Rhein-Main-Gebiet. „Es wird sich keine Industrie dort ansiedeln“, sagt Sven Kurz. Im Gespräch seien derzeit Interessenten aus verschiedenen Branchen wie dem Internetsektor und dem klassischen Versicherungsmarkt.


Doch bis dahin ist noch einiges zu tun. Geschäftsmann Sven Kurz spricht von einem „Riesenreparaturstau“, der sich in den vergangenen Jahren angesammelt hat. Als erstes müssen die Dächer und Fassaden renoviert werden, und eine energetische Sanierung steht an. „Wir reden hier von großen Investitionen, die dort noch zu tätigen sind“, sagt er. Damit haben die drei Geschäftsleute auch erst einmal alle Hände voll zu tun. Weitere gemeinsame Projekte sind deshalb noch nicht geplant.

Denise Bergfeld

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

5°C - 14°C
Mittwoch

5°C - 9°C
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 8°C
epaper-startseite