40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Anke Lezius will Direktmandat für CDU bei Bundestagswahl verteidigen
  • Aus unserem Archiv
    Hochstetten-Dhaun

    Anke Lezius will Direktmandat für CDU bei Bundestagswahl verteidigen

    Mit großem Rückhalt ihrer Partei zieht Antje Lezius als CDU-Kandidatin in die Bundestagswahl 2013. Bei der Wahlkreisvertreterversammlung in Hochstetten-Dhaun wurde die Idar-Obersteinerin von den CDU-Kreisverbänden Bad Kreuznach und Birkenfeld am Samstag als Direktkandidatin für den Wahlkreis 202 gekürt – bei einer Gegenstimme und vier Enthaltungen sprachen sich 92,3 Prozent der Delegierten für sie aus.

    Hochstetten-Dhaun - Mit großem Rückhalt ihrer Partei zieht Antje Lezius als CDU-Kandidatin in die Bundestagswahl 2013. Bei der Wahlkreisvertreterversammlung in Hochstetten-Dhaun wurde die Idar-Obersteinerin von den CDU-Kreisverbänden Bad Kreuznach und Birkenfeld am Samstag als Direktkandidatin für den Wahlkreis 202 gekürt – bei einer Gegenstimme und vier Enthaltungen sprachen sich 92,3 Prozent der Delegierten für sie aus.

    Den Wahlkreis, der die Landkreise Kreuznach und Birkenfeld umfasst, hatte 2005 und 2009 die heutige CDU-Landeschefin Julia Klöckner erobern können – nachdem jahrzehntelang Sozialdemokraten die Nase vorn hatten. Lezius’ härtester Konkurrent ist Fritz Rudolf Körper (SPD), der das Direktmandat für sich zurückgewinnen will.
    Lezius will auf Klöckners Erbe aufbauen, versprach sie den 65 Delegierten – 45 aus dem Kreis Kreuznach, 20 aus dem Kreis Birkenfeld –, die den Weg ins Haus Horbach gefunden hatten. „Julia Klöckner ist für mich Maßstab und Ansporn zugleich“, so die 52-Jährige, die politische Seiteneinsteigerin ist, das als Vorteil sieht und mit ihrer Lebenserfahrung als Unternehmerin und Mutter punkten will. „Ich möchte eine Abgeordnete sein, die weiß, wo sie herkommt“. Sie wolle sich in Berlin für die Belange der Region stark machen, versprach sie. Allem voran für ihr „Herzensthema“, den demografischen Wandel, dessen Auswirkungen es abzufedern gelte. Aber auch für gute Infrastruktur – von Straßen bis zu schnellen Datenleitungen.
    Geleitet wurde die Versammlung von den Kreisvorsitzenden Herbert Drumm (Kreuznach) und Wolfgang Benzel (Birkenfeld).
    „Wir brauchen wieder eine Stimme im Bund, die sich für uns einsetzt, jemanden, der frisch rangeht“, betonte CDU-Landesvorsitzende Klöckner. Und gab Lezius einen Rat mit auf den Weg ins Abgeordnetendasein: „Man muss Menschen lieben und Spaß daran haben, unterwegs zu sein.“
    Für reichlich Diskussionsstoff sorgte der Rückzug von Ministerpräsident Kurt Beck. „Keine Politik ist es wert, dass man die Gesundheit aufs Spiel setzt“, sagte Klöckner. Ob für seine Entscheidung auch das Misstrauensvotum der CDU und der bevorstehende Prozess gegen Ex-Finanzminister Deubel eine Rolle gespielt haben, sei offen. Sie wünsche ihm alles Gute, so Klöckner unter dem Applaus der Delegierten.
    Zugleich sparte sie nicht mit Kritik an der Landespolitik, die „Streit vor Ort“ bringe – etwa mit den Nationalpark-Plänen und der Kommunalreform – und für die nicht verfassungsgemäße Finanzausstattung der Kommunen verantwortlich sei.
    Kaum nominiert gab Lezius ihre Facebook-Seite frei. „Hier und heute fängt es an“, sagte sie. „Ich werde kämpfen und nicht mehr aufhören, bis am Wahlabend die Sektkorken knallen.“ sjs

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    9°C - 14°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016