40.000
Aus unserem Archiv
Bad Sobernheim

400 Musikfreunde von den Chören Hendrik Ritters begeistert

Gut 500 Menschen kann die Matthiaskirche fassen. Stolze 400 Plätze waren beim ersten Gemeinschaftskonzert der sechs Chöre von Kantor Hendrik Ritter am Sonntag besetzt.

Ein prächtiges Bild mit 120 Sängerinnen und Sängern: Die Ritter-Chöre aus Bad Sobernheim, Gebroth-Winterburg und der Geschwaderchor der Ehemaligen des JaboG 35 sangen die letzten drei Lieder in der Matthiaskirche Bad Sobernheims gemeinsam.
Ein prächtiges Bild mit 120 Sängerinnen und Sängern: Die Ritter-Chöre aus Bad Sobernheim, Gebroth-Winterburg und der Geschwaderchor der Ehemaligen des JaboG 35 sangen die letzten drei Lieder in der Matthiaskirche Bad Sobernheims gemeinsam.
Foto: Martin Köhler

Bad Sobernheim – Gut 500 Menschen kann die Matthiaskirche fassen. Stolze 400 Plätze waren beim ersten Gemeinschaftskonzert der sechs Chöre von Kantor Hendrik Ritter am Sonntag besetzt.


Der Kirchenmusiker vereinte die evangelischen Kinderchöre aus Bad Sobernheim und Gebroth-Winterburg, die evangelischen Erwachsenenchöre aus Bad Sobernheim sowie Gebroth-Stromberg, den Geschwaderchor der Ehemaligen des JaboG 35 und die ChorInitiative Sobernheim unter einem Dach.

Die Idee zu diesem Konzert war im vergangenen Jahr geboren worden, berichtete Ritter am Ende des eineinhalbstündigen Ohrenschmaus‘. Die Kollekte kommt zu gleichen Teilen der Ruanda-Hilfe des Kirchenkreises An Nahe und Glan und der Anschaffung des Flügels im Bad Sobernheimer Kaisersaal zugute, kündigte er.

Auf dem Gemeinschaftskonzertprogramm standen anspruchsvolle Lieder wie „Geh aus, mein Herz, und suche Freud'“, „Auf Seele, Gott zu loben“ oder auch „Jauchzet dem Herrn, alle Welt.“ Einen willkommenen Farbtupfer bot der Beginn, als die Kinderchöre Bad Sobernheim und Gebroth-Winterburg gemeinsam zwei Lieder vortrugen. Der Höhepunkt war der Schluss des Konzertes. Es waren die drei von allen Chören gesungenen Werke „Schau auf die Welt“, „An Irish Blessing“ und „Mögen sich die Wege“.

Alle rund 120 beteiligten Sänger bildeten ein herrliches optisches wie klangliches Bild und rissen das Publikum am Ende zu stehenden Ovationen hin. Einigkeit herrschte, dass eine solch große, besondere Veranstaltung ruhig öfter stattfinden könne. Anschließend versammelten sich noch zahlreiche Gäste im Pfarrgarten der evangelischen Kirchengemeinde zu einem Umtrunk.

Die nächsten beiden Termine in der Matthiaskirche stehen auch schon fest. Einmal der Besuch von Gitarrist Reinhard Zalewski am Samstag, 14. Juli, 19 Uhr, wenn er „Bach im Klang der Gitarre“ interpretiert. Am Sonntag, 22. Juli, 17 Uhr, besucht der Kölner Organist Christian Collum Bad Sobernheim und wird vor den einheimischen Musikfreunden beispielsweise Werke von Georg Böhm und Vincent Lübeck interpretieren. (art)

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
epaper-startseite