40.000
Aus unserem Archiv

200 Wanderfreunde: Volkswanderer entdecken die Hahnenbachtour

Bundenbach/Hahnenbachtal – Jetzt kommt neue Bewegung ins Tal der Jahrtausende, denn der Deutsche Volkssportverband (DVV) hat die Hahnenbachtour entdeckt.

Erster Stempel des Permanentwanderwegs: Michael Brzoska (vorn) bestätigt Werner Schnabel, dass er die 10 Kilometer gelaufen ist.
Erster Stempel des Permanentwanderwegs: Michael Brzoska (vorn) bestätigt Werner Schnabel, dass er die 10 Kilometer gelaufen ist.
Foto: as

von unserem Redakteur Armin Seibert

Am Sonntag kamen zur Eröffnung des 367. Permanentwanderwegs gut und gerne 200 Wanderfreunde zum Start- und Zielpunkt am Besucherbergwerk Herrenberg in Bundenbach. Einer der ersten: Marathonlegende Archibald Pfrengle von den Wanderfreunden Kirn-Sulzbach (76), der 508 Marathons und 18 Hundert-Kilometer-Läufe absolviert hat. Bei den 60 Kilometern von Rhaunen kam er im Hahnenbachtal vorbei und sagte sich: Jawoll, da bin ich dabei. Eine viel weitere Anreise nahmen Ralf Peter, Werner Schnabel und Herbert Bußler auf sich, die 430 Kilometer aus Wunsiedel anreisten, abends noch die Kurzstrecke unter die Sohlen nahmen und morgens dann die Langstrecke absolvierten. Zigtausende Kilometer haben sie in ihren Wanderpässen stehen, doch die Hahnenbachtour im "Dreiländereck" (Kreise Bad Kreuznach, Birkenfeld- und Rhein-Hunsrück) nötigte ihnen Respekt ab. "Das ist ja eine Bergstrecke", kommentierte Schnabel erschöpft im Ziel.

Der Clou bei den DVV-Perma-nenttouren ist die Möglichkeit, sich den begehrten Wanderstempel zu sichern und damit Kilometer für das IVV-Wanderabzeichen zu "fressen". Start und Ziel sind am Besucherbergwerk Herrenberg, das von Mai bis Ende Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet ist.

Hier erwirbt man für zwei Euro eine Startkarte, läuft zwei Kon-trollpunkte an, schreibt dort die Nummer ab und lässt sich am Ziel kontrollieren. Dann gibt's den Stempel: Fertig. DVV-Landesvorsitzender Horst Wolff (Tawern) rechnet damit, dass durch die DVV-Mitgliedschaft der Gemeinde Bundenbach und den Hinweis in den DVV-Publikationen die Hahnenbachstrecke boomt. Bislang sind es rund 14 000 Besucher jährlich im Bergwerk und im Museum, bilanziert Ortsbürgermeister Michael Brzoska. Es könnten ruhig 10 000 mehr sein. Brzoska: "Der Weg ist ja da." Er setzt auf sanften Tourismus im Hahnenbachtal.

Dass Permanenttouren den IVV-Wochenendveranstaltungen etwas wegnehmen, halten Brzoska und Wolff für unwahrscheinlich. Im Gegenteil belebe Konkurrenz das Geschäft. Wolff betont, dass 50 der 367 Wege in Rheinland-Pfalz liegen, und 99 von bundesweit 800 Vereinen ebenfalls im Wanderland Rheinland-Pfalz beheimatet sind. Wichtig sei, dass Kurztouren von fünf und sechs Kilometern angeboten würden. Damit will man Durchreisende, Familien und Leute mit wenig Zeit ermutigen, etwas für die Gesundheit zu tun. Erholung, Kultur und Wissenswertes komme im Hahnenbachtal noch dazu. Wolff: "Was will man mehr?"

Beim Eröffnungstag waren erstaunlich viele Familien mit Kindern und Jugendliche unterwegs. Für Ralf Peter ist das kein Wunder: "Die Jugendlichen wollen nicht kilometerweit geradeaus im Wald rennen. Da muss eine Erlebniskomponente her." Da wurde schon am Eröffnungstag klar: Der Permanentweg Nummer 367 ist keine Konkurrenz für die IVV-Wandertage, an denen meist älteres Publikum startet. Wer hat auch wie die Hahnenbachtour Wasser, Burg, Bergwerk, Museum und Tunnel zu bieten – und eine anspruchsvolle Bergstrecke dazu. Die Touristiker dürfen sich freuen, denn die weitgereisten Eröffnungswanderer wollen kräftig die Werbetrommel rühren.

Kirn
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Samstag

16°C - 29°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 30°C
Dienstag

17°C - 29°C
epaper-startseite