40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » SERIE Nachwuchs im Wingert
  • » Bei Closheims wird Tradition im Neuen bewahrt
  • Aus unserem Archiv
    Langenlonsheim

    Bei Closheims wird Tradition im Neuen bewahrt

    Tradition bewahren, indem man Neues umsetzt? Das muss kein Widerspruch sein, beweist Winzerin Anette Closheim, die die vierte Generation im Weingut Closheim in Langenlonsheim repräsentiert.

    Anette Closheim bringt frischen Wind ins Weinanbaugebiet Nahe. Foto: privat
    Anette Closheim bringt frischen Wind ins Weinanbaugebiet Nahe.
    Foto: privat

    Bei Closheims ist die Generationenfolge salomonisch geregelt: Es gibt die bewährte Linie von Konrad Closheim und die junge Linie von Tochter Anette. „Das hat mein Vater selbst so vorgeschlagen, als mein Entschluss feststand, dass ich in den Betrieb einsteige“, erklärt Anette Closheim, wie es zu der einfachen, aber genialen Regelung kam. Keiner muss so Energie vergeuden, um einen gemeinsamen Nenner zu finden.

    SERIE Nachwuchs im Wingert

    Zu ihrem Start als Winzerin gelang ihr ein Paukenschlag: Sie erhielt für einen Riesling vom schwierigen Jahrgang 2008 die Auszeichnung „Riesling Entdeckung des Jahres.“

    Anette Closheim ist in Langenlonsheim im elterlichen Betrieb groß geworden und kennt die Arbeit in Weinberg und Keller von klein auf. „Das hat immer Spaß gemacht“, sagt sie. Und das ist kein Lippenbekenntnis, schließlich studierte sie nach der Schule Weinbetriebswirtschaft in Heilbronn.

    Wein oder Whisky – auf die Sensorik kommt's an

    Eigentlich wollte sie damals nach dem Studium in die USA und in einem Weingut am Lake Michigan arbeiten, erinnert sie sich. Aber dann eröffnete sich ihr eine Einstiegschance als Produktmanagerin für schottische Single Malt Whiskys und Anette Closheim griff zu. „Das war eine sehr interessante Tätigkeit in einem internationalen Konzern, mit Reisen in Deutschland, Österreich und der Schweiz verbunden, und wir hatten ein tolles Team“, blickt sie zurück.

    Diese fünf Jahre will sie auf keinen Fall missen. Sie konnte Erfahrungen sammeln und auch einbringen, unter anderem – vermutlich der familiären Vorbelastung geschuldet – ihre Fähigkeiten in der Sensorik – sehen, riechen, schmecken.

    Von Anfang an setzte sie als Weinmacherin auf ein klares Konzept. Vier Weine umfasste ihr Premierensortiment: zwei Weißweine und zwei Rotweine. Entgegen dem konventionellen Angebot vermarktet Closheim ihre Weine ausschließlich als Qualitätsweine und verzichtet bewusst auf Prädikatsstufen. Für die Kaufentscheidung ihrer Kunden spielen Begriffe wie Kabinett oder Spätlese keine Rolle. Vielmehr können Verbraucher etwas mit praktischen Empfehlungen anfangen, etwa zu welchem Gericht oder Anlass ein Wein passt, so ihre Erfahrung.

    Das Sortiment ist in neun Jahren gewachsen, die übersichtliche Struktur aber geblieben: Riesling, Weißer Burgunder, Sauvignon Blanc und Pinot Noir prägen die Weinkarte mit ihren vier Kategorien Cuvées, Lagen Weißwein, Lagen Rotwein und Sekt. Die Produktverpackung ist von schnörkelloser Eleganz: schlanke Schlegelflaschen mit einem knappen Etikett, das kurz und bündig über den Inhalt informiert.

    Zweiter Platz beim "Best of Riesling"-Wettbewerb – unter 2400 Weinen

    Beim Riesling macht Anette Closheim niemand etwas vor.  Foto: Jäckel
    Beim Riesling macht Anette Closheim niemand etwas vor.
    Foto: Jäckel

    Der Erfolg gibt ihr Recht. Soeben hat Anette Closheim, die bei der Arbeit im Betrieb von ihrem Mann Philipp Closheim unterstützt wird, eine weitere Auszeichnung für ihren Riesling „Mit Freunden“ erhalten. Der Wein vom Jahrgang 2016 belegte den zweiten Platz beim internationalen „Best of Riesling“-Wettbewerb. Aus über 2400 eingereichten Weinen wurden die besten trockenen Rieslinge prämiert.

    Anette Closheim beweist auch bei ihren Rebsorten, dass sich Tradition und Innovation nicht ausschließen müssen. Dass sie Riesling kann, hat sie mehrfach bewiesen. Und sie ist überzeugt, dass ihre Lieblingssorte Sauvignon blanc an der Nahe ihr Potenzial entfalten kann. Der fruchtige Weißwein ist jedenfalls bei ihren Kunden sehr gefragt.

    „Die Nahe wird immer eine Spezialität bleiben"

    Genauso souverän sieht sie die Rotweinqualitäten des Anbaugebiets. „Die Nahe wird aufgrund ihrer Größe immer eine Spezialität bleiben. Aber wir können noch zulegen“, sieht Anette Closheim gute Chancen für die selbstvermarktenden Betriebe. Insofern freut sie sich, wenn Kollegen Preise einheimsen, oder mit Aktivitäten wie schönen Weinevents oder dem Bau von Vinotheken einen Beitrag leisten, der den Bekanntheitsgrad des kleinen Weinanbaugebiets erhöht.

    Anette Closheim hat ihren Entschluss, in den Familienbetrieb zurückzukehren, jedenfalls nie bereut: „Sicher, es ist viel Arbeit. Aber man kann das eigene Produkt formen und prägen, und man hat mit jedem Jahrgang eine neue Chance.“

    In ihrer jungen Winzerkarriere hat die 40-Jährige, die auch Mutter zweier Töchter ist, die Vielfalt des Berufs schätzen gelernt und den Austausch mit Menschen, die sich für Wein interessieren. Zu ihrem zehnjährigen Jubiläum im nächsten Jahr soll die Vinothek fertig sein. Die Familie hat sich dabei für den Erhalt eines Fachwerkhauses entschieden, das für diesen Zweck umgebaut wird – und geht dabei nach dem bewährten Muster mit Tradition etwas Neues an.

    Von unserer Reporterin Christine Jäckel

    SERIE Nachwuchs im Wingert
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    1°C - 5°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    2°C - 7°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016