40.000
Aus unserem Archiv

Katharinas Tagebuch: 50 Rotweine zu verkosten vereint Genuss mit harter Arbeit!

Moin Moin liebe Leserinnen und Leser, gerade sitze ich ein wenig müde aber sehr zufrieden im Zug auf dem Rückweg von Hamburg. Dort waren Charlotte und ich am Wochenende auf der „WeinTour” unterwegs.

Weinkönigin Katharina Staab (links) und Weinprinzessin Charlotte Freiberger warben in Hamburg auf der „WeinTour” für deutsche Weine.
Weinkönigin Katharina Staab (links) und Weinprinzessin Charlotte Freiberger warben in Hamburg auf der „WeinTour” für deutsche Weine.

Vor toller Hafenkulisse präsentierten sich dort Betriebe aus allen 13 Anbaugebieten. Bei zahlreichen „Wine Walks“ führten wir interessierte Besucher über die Messe. Eine rundum gelungene Veranstaltung mit einem großen Publikum und überzeugenden Weinen!

Doch auch in den vorherigen Wochen ist so einiges passiert. Bei einem Interview in der Sendung SAT1 Live konnte ich die Moderatorin Eva Dieterle davon überzeugen, dass es sich lohnt, beim Weingenuss die Finger von Frankreich, Spanien und Co. zu lassen und stattdessen auf das Können unserer deutschen Winzer zu vertrauen.

Einige Tage später durfte ich bei der Verkostung für Meiningers Rotweinpreis als Jurymitglied meine sensorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Von diesem Tag sind mir besonders zwei Eindrücke im Kopf geblieben:

  1. Mehr als 50 Rotweine zu verkosten und zu beurteilen, macht zwar großen Spaß, ist aber auch harte Arbeit.
  2. Wahnsinn, auf welch hohem Niveau wir uns mit unseren Rotweinen mittlerweile bewegen. Da fällt es wirklich schwer, den einen oder anderen Wein nicht ins Finale einziehen zu lassen.

Von der Qualität der rheinland-pfälzischen Weine – rot wie weiß – konnte ich mich bei der Prämierung der Siegerweine in Mainz und bei der Verleihung der Ehrenpreise und Staatsehrenpreise der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in Koblenz überzeugen.

Serie: Katharinas Tagebuch

Auch an der Nahe war einiges los in den vergangenen Wochen:

Mit mehr als 1500 Gästen feierten wir bei strahlendem Sonnenschein in meinem Heimatort Oberhausen meinen Empfang. Einfach unfassbar, was für ein wahnsinnig tolles Fest dieser kleine Ort in einer so kurzen Zeit auf die Beine gestellt hat. Ich bin immer noch überwältigt!

Doch wir haben nicht nur gefeiert an diesem Tag, sondern auch ordentlich Spenden für Wine Saves Life gesammelt. Denn ich habe die große Ehre, für ein Jahr Schirmherrin der Hilfsorganisation zu sein. Bei einem Treffen mit einigen aktiven Mitgliedern konnte ich bereits erste Ideen bezüglich der Verwendung der Spenden einbringen.

Außerdem wurde gewählt – und zwar eine neue Naheweinkönigin. Als Noch-Inhaberin der Naheweinköniginnenkrone durfte ich mir das natürlich nicht entgehen lassen. Ich freue mich, dass die Nahe durch Pauline Baumberger im kommenden Jahr von einer hervorragenden Botschafterin für das Anbaugebiet repräsentiert wird.

Von der Nahe in die weite Welt – dahin geht es schon in drei Tagen – genau genommen nach Toronto. Ich bin schon sehr gespannt, was mich dort erwartet, und freue mich schon darauf, auch von diesem Abenteuer zu berichten.
In diesem Sinne: See you soon!

Eure Katharina

SERIE Katharinas Tagebuch
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
69%
Nein, eher nicht.
31%
Stimmen gesamt: 109
Anzeige
Regionalwetter
Montag

18°C - 30°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

19°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C
epaper-startseite