40.000
Aus unserem Archiv

Kurt Knaudt kommentiert: Schon aus ethisch-moralischen Gründen fragwürdig

Egal, ob man generell für oder gegen Windenergie ist: Schon allein aus ethisch-moralischen Gründen verbietet sich ein Windpark in Pferdsfeld eigentlich von selbst. Denn es betrifft Menschen, die schon jahrelang die enormen Belastungen durch den Militärflugplatz ertragen mussten.

Kurt Knaudt Kommentar
Kurt Knaudt

Doch das ist längst nicht der einzige Knackpunkt bei diesem Projekt. Jede Menge Rotmilane, eine Vogelzuglinie und die denkmalgeschützte Kirche Eckweiler: Das alles und noch mehr hat die Genehmigung nicht verhindern können – mehr als merkwürdig. Dazu haben auch Gutachten beigetragen, die – vorsichtig formuliert – nicht ganz unvoreingenommen scheinen. Auch eine gewisse Schlafmützigkeit war mit im Spiel: Man muss sich wundern, dass die Naturschutzverbände nicht Sturm gegen das Projekt gelaufen sind.

Dass der nach wie vor höchst umstrittene Windpark genehmigt wurde, liegt aber möglicherweise auch daran, dass die betroffenen Menschen keine große Lobby haben. Es betrifft halt nicht Bad Sobernheim selbst, sondern nur das Hinterland: Die Stadt hat mit den Belastungen nichts zu tun, kassiert aber Pachteinnahmen. Es wäre nur fair und gerecht, wenn die Kreisverwaltung wegen der unzureichenden und unvollständigen Gutachten dem Antrag der Initiative Soonwald stattgeben und das Verfahren neu aufrollen würde.

E-Mail: kurt.knaudt@ rhein-zeitung.net

Kommentare
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 16°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

10°C - 22°C
epaper-startseite