40.000
Aus unserem Archiv

Kurt Knaudt kommentiert: "Pfarrei der Zukunft" ist ein Wagnis

Überalterung, immer weniger Mitglieder und immer weniger aktive Mitstreiter: Die Kirche hat mit ähnlichen Problemen wie die Vereine zu kämpfen. Das geht an die Substanz – so sehr, dass das Bistum Trier einen radikalen Schritt gewagt hat. Die „Pfarrei der Zukunft“ ist vor allem deswegen ein Wagnis, weil dabei die Nähe verloren zu gehen droht.

Kurt Knaudt Kommentar
Kurt Knaudt

Mit der Gefahr, dass noch mehr Gläubige der Kirche den Rücken kehren und Gotteshäuser verwaisen. Die Kirchenführung allerdings setzt darauf, dass ehrenamtliche Kräfte das auffangen, was bei dieser Art der Globalisierung auf der Strecke bleibt – mit dem Risiko, dass die freiwilligen Helfer nicht nur stark gefordert, sondern überfordert werden. Denn auch da ist es ähnlich wie bei einem Ver- ein: Es gibt meist nur einen kleinen harten Kern, der die Hauptarbeit leistet.

Das hehre Ziel lautet nach Aussage des Bischofs, die Hauptamtlichen von Verwaltungsaufgaben zu entlasten, um besser den Glauben zu vermitteln. Das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Strukturreform, die von anderen Bistümern aufmerksam beobachtet wird, ein Spar- programm ist, um auf Dauer handlungsfähig zu bleiben. Die zentrale Frage, ob das in dieser extremen Form gut gehen kann, ist offen.

E-Mail: kurt.knaudt@rhein-zeitung.net

Kommentare
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

1°C - 5°C
epaper-startseite