40.000
Aus unserem Archiv
Nassau

Strom fehlt: Glasfasernetz in Nassau zum Teil noch nicht betriebsbereit

Im Nassauer Ortsteil Bergnassau-Scheuern hat die Firma Inexio ihr Glasfasernetz noch immer nicht in Betrieb nehmen können. Ursache sind nach Mitteilung von Pressesprecher Thomas Schommer ausstehende Arbeiten des Stromversorgers und der Telekom an zwei von vier dort installierten Technikstandorten. Auch die Erschließung des Gewerbegebietes Elisenhütte in Nassau hinkt hinterher. Zumindest ein Teil des Scheuerner Netzes soll nun bis Ende kommender Woche freigeschaltet werden. Über die Inbetriebnahme der übrigen Teile konnte Schommer keine belastbaren Angaben machen. Ursprünglich war vorgesehen, dass Inexio das neue Glasfasernetz bis Jahresende 2017 kreisweit betriebsbereit hat.

Glasfaserkabel im Erdreich sollen eine schnelle Internetverbindung möglich machen.
Glasfaserkabel im Erdreich sollen eine schnelle Internetverbindung möglich machen.
Foto: dpa

„Scheuern ist noch nicht online“, räumte der Inexio-Sprecher auf RLZ-Nachfrage ein und erläuterte die Hintergründe. An zwei von vier Kabelverzeigern gebe es noch Handlungsbedarf. An einem der Technikstandorte fehle bislang der Stromanschluss. Für diesen sei der Energieversorger zuständig, die Aufträge dafür habe Inexio vergeben, doch seien die Arbeiten noch nicht ausgeführt worden. Bei dem anderen Technikstandort sei man auf die Telekom angewiesen. An der Schnittstelle zwischen Inexio-Glasfasernetz und der sogenannten „letzten Meile“ der Telekom, von der aus die Kupferleitungen bis in die Haushalte führen, müsse der vorhandene Schaltkasten erweitert werden. Diese Arbeiten habe die Telekom noch nicht ausgeführt. Im Bereich der Elisenhütte gebe es am zuständigen Technikstandort ebenfalls noch keinen Strom.

Während Inexio aufgrund der Abhängigkeiten für die drei noch nicht betriebsbereiten Kabelverzweiger keine konkreten Aussagen über die Dauer bis zur Fertigstellung machen kann, will die saarländische Firma kommende Woche die beiden übrigen Technikstandorte in Bergnassau-Scheuern online schalten. „Wir tun unser Möglichstes, unser Glasfasernetz in Betrieb zu nehmen“, versicherte Schommer. „Die Situation ist sehr unglücklich, denn wir investieren viel Geld in den Netzausbau, und die Refinanzierung erfolgt, wenn wir unsere Kunden aufschalten können“, sagte der Pressesprecher. „Unsere Kunden warten händeringend darauf.“ Deshalb werde man entgegen der üblichen Vorgehensweise in Scheuern auch zeitnah nur einen Teil des Netzes in Betrieb nehmen.

Mit der Freigabe des Inexio-Netzes steigt beim Verbraucher nicht automatisch und sofort der Datendurchsatz. Kunden profitieren erst dann von der neuen Infrastruktur, wenn ihre Kündigungsfrist beim bisherigen Anbieter abgelaufen und der Vertragswechsel vollzogen ist. Wann dieser Zeitpunkt gekommen ist, will Inexio all jenen, die mit dem saarländischen Unternehmen bereits Verträge abgeschlossen haben, nach Fastnacht brieflich mitteilen. Bis dahin, so erwartet Schommer, haben die bisherigen Internetanbieter verbindliche Rückmeldungen über die Vertragslaufzeiten gegeben.

Die saarländische Firma Inexio hatte sich im September 2015 gegenüber dem Rhein-Lahn-Kreis verpflichtet, dass unterversorgte Bereiche im Kreis per Glasfaserkabel einen schnellen Anschluss an das Internet erhalten. Demnach werden 97,2 Prozent des Gebietes mit mindestens 30 MBit/s versorgt, davon 60 Prozent mit 50 Mbit/s und 30 Prozent mit 100 Mbit/s. Allein in der Verbandsgemeinde Nassau wurden dazu laut Inexio etwa 30 Kilometer Glasfaserkabel neu verlegt.

Von unserem Redakteur Carlo Rosenkranz

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Samstag

13°C - 19°C
Sonntag

14°C - 21°C
Montag

13°C - 22°C
Dienstag

15°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite