40.000
Aus unserem Archiv
Dörscheid

Spatenstich: Landgasthaus Blücher setzt neue Akzente im Welterbe Oberes Mittelrheintal

Andreas Jöckel

Das Ehepaar Marcus Timo und Nadja Fetz will das Landgasthaus Blücher zu einem besonderen Leuchtturm für die Tourismusregion ausbauen und wird dabei vom Leader-Programm für den Mittelrhein gefördert.

Marcus Fetz (rechts) und seine Familie stießen mit zahlreichen Geschäftspartnern und Gratulanten beim Spatenstich an. Das Landgasthaus Blücher wird mit dem Ausbau um einige Attraktionen reicher.  Foto: Ruth Vogel
Marcus Fetz (rechts) und seine Familie stießen mit zahlreichen Geschäftspartnern und Gratulanten beim Spatenstich an. Das Landgasthaus Blücher wird mit dem Ausbau um einige Attraktionen reicher.
Foto: Ruth Vogel

Touristische Highlights wie die Fernwanderwege Rhein-Burgenweg und Rheinsteig haben dem Welterbe Oberes Mittelrheintal neue Impulse gegeben. Für die nachhaltige Entwicklung des sanften Tourismus rund um Naturgenuss, Panoramablicke und mittelalterliche Gemäuer braucht es auch eine ausreichende Anzahl an qualifizierten Übernachtungsbetrieben im ländlichen Raum, die auf regionale Gerichte und Getränke setzen. Das Landgasthaus Blücher in Dörscheidist dafür ein Paradebeispiel.

Spatenstich

Die Gästerunde beim Spatenstich machte deutlich, welche Bedeutung dem Projekt beigemessen wird. Unter ihnen waren Frank Puchtler, Landrat des Rhein-Lahn-Kreises und Vorsitzender des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal, Sara Scheer vom Zweckverband, Ortsbürgermeister Donald Thomas, Uli Lenz von der Loreley-Touristik, Bauunternehmer Jens Rudhard (Weisel) und Energietechniker Helmut Maxeiner (Nastätten). Fetz hat sich entschlossen, weiter in das Gasthaus mit Restaurant zu investieren. Geplant ist unter anderem ein Wellness- und Saunabereich, der vor allem auch im Winter Gäste anlockt. Zum Konzept gehören auch drei förderfähige Elemente: eine Welterbeterrasse, eine Riesling-Charta-Lounge und eine Showküche. Die Kosten betragen rund 265.000 Euro. Im vergangenen Jahr hat die LAG Mittelrhein beschlossen, diese Attraktionen mit 35 Prozent (92.750 Euro) zu bezuschussen. Jetzt beginnt der Ausbau in drei Abschnitten. Los geht es mit Welterbeterrasse und Riesling-Lounge.

Einladendes Quartier am Rheinsteig

Das am Rheinsteig gelegene Landgasthaus in Dörscheid will unter anderem eine Welterbeterrasse anlegen sowie eine Riesling-Charta-Lounge und eine Showküche einrichten.  Foto: Andreas Jöckel
Das am Rheinsteig gelegene Landgasthaus in Dörscheid will unter anderem eine Welterbeterrasse anlegen sowie eine Riesling-Charta-Lounge und eine Showküche einrichten.
Foto: Andreas Jöckel

Rund 400 Einwohner leben in Dörscheid. Der Ort liegt in etwa 340 Meter Höhe über dem Rhein. Das Landgasthaus liegt direkt an der 22 Kilometer langen Königsetappe des Rheinsteigs, die von St. Goarshausen am Dreiburgenblick und der Loreley vorbei bis nach Kaub führt. Bevor es von der Höhengemeinde aus weiter durch das Schmetterlingsparadies Dörscheider Heide – ein rund 100 Hektar großes Naturschutzgebiet mit einzigartiger Flora und Fauna – geht, bietet sich zumindest eine Rast bei Marcus Timo Fetz und seinem 24-köpfigen Team an. Denn von der Terrasse aus hat der Gast nicht nur einen herrlichen Blick über das Mittelrheintal und hinüber in den Hunsrück, Küchenchef Fetz bietet auch leckere Gerichte mit Produkten aus der Region an, etwa Forellen direkt vom Fischzüchter an der Wisper. Auf der Weinkarte stehen natürlich auch einige Tropfen vom Bruder des Chefs: Mittelrhein-Weinbaupräsident Heinz-Uwe Fetz betreibt sein Weingut mit Destillerie nebenan.

Viele Stammgäste

Wer sich dem kulinarischen Genuss dann doch länger hingeben will, für den bietet sich eine Übernachtung an, bevor es auf dem Rest der Königsetappe des Rheinsteigs weitergeht. Sowohl bei der Speisekarte als auch beim Zimmerangebot gilt für Marcus Timo Fetz das Prinzip: „Es muss für jeden Geschmack und für jedes Portemonnaie etwas dabei sein.“ Für jeden Besucher will er deshalb stets das passende Paket anbieten. Zu seinen Gästen zählen nicht nur Tagesbesucher, sondern die ganze Bandbreite von Langzeit- und Kurzzeiturlaubern, Familien, Firmenreisenden bis zu Gästen bei Hochzeitsfeiern. Fast 70 Prozent haben sich laut Fetz zu Stammgästen entwickelt: „Bei uns gilt das Motto: Als Gäste kommen, als Freunde gehen. Und die Freunde kommen meist wieder.“

"365 Tage Genuss"

Neben der Dauerattraktion Loreley und Großereignissen wie Rhein in Flammen macht sich vor allem auch die Freilichtbühne in der Sommersaison als Besuchermagnet bemerkbar. Aber das Ehepaar Fetz setzt auf einen ganzjährigen Betrieb, in dem die Mitarbeiter auch stets über zwölf Monate einen sicheren Job haben. Denn Angestellte und Beschäftigte sind für das Ehepaar Fetz neben den Kindern Laurenz und Vinzenz eine erweiterte Familie, für die sie sich verantwortlich fühlen. Das Landgasthaus bietet unter anderem einen kulinarischen Kalender unter dem Motto „365 Tage Genuss im Mittelrheintal“ an. Dazu gehören zahlreiche Kochkurse mit regionalen Spezialitäten.

Dennoch brummt das Geschäft vor allem in der schönen Jahreszeit: „Wir müssen im Sommer verdienen, damit wir auch im Winter überleben“, sagt Fetz. Vielleicht kann der geplante Wellnessbereich das Winterangebot verbessern. Wie das künftige Ambiente von Welterbeterrasse, Riesling-Lounge und Showküche aussehen soll, will Geschäftsmann Fetz noch nicht verraten: „Das soll spannend bleiben, bis die Leute kommen und es sich anschauen können.“

Region aus einem Guss und nachhaltig vermarkten

Insgesamt ist sich Fetz sicher, dass sich die Investition im Welterbe auszahlen wird. Nicht zuletzt mit Blick auf die mögliche Buga 2031 will er als Vorstandsmitglied der Loreley-Touristik auch Kollegen animieren, die Region gemeinsam attraktiver zu gestalten: „Wir haben eine wunderschöne Kulturlandschaft, guten Wein und tolle Produkte. Wir müssen das alles nur aus einem Guss richtig und vor allem nachhaltig vermarkten. Dann wird es auch erfolgreich sein.“

Weitere Informationen gibt es unter www.landgasthaus-bluecher.de

Von unserem Redakteur Andreas Jöckel

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Sonntag

7°C - 18°C
Montag

6°C - 17°C
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

7°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite