40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Polizei ermittelt: Ruppertsklamm Ziel von Brandstifter? [Update]
  • Aus unserem Archiv
    Lahnstein

    Polizei ermittelt: Ruppertsklamm Ziel von Brandstifter? [Update]

    Ein beliebtes Ausflugsziel im Lahnsteiner Wald drohte am Donnerstagmorgen abzubrennen: die Schutzhütte an der Ruppertsklamm. Einsatzkräfte gehen nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Wieder einmal.

    Eine Joggerin hatte die Rauchentwicklung in der Schutzhütte an der Ruppertsklamm bemerkt. Die Einsatzkräfte konnten größeren Schaden verhindern.
    Eine Joggerin hatte die Rauchentwicklung in der Schutzhütte an der Ruppertsklamm bemerkt. Die Einsatzkräfte konnten größeren Schaden verhindern.

    Glücklicherweise hatte eine Joggerin am Donnerstagmorgen die Rauchentwicklung an der Schutzhütte Ruppertsklamm bemerkt und die Polizei informiert. Ansonsten wäre das beliebte Ausflugsziel im Lahnsteiner Stadtwald vermutlich durch ein Feuer zerstört worden.

    Zwölf Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr waren im Einsatz und konnten eine Brandstelle im inneren der Schutzhütte ausmachen. Die kokelnden Flammen hatten bereits ein etwa 20 Zentimeter breites Loch in die Außenwand gefressen und zahlreiche Balken verkohlt.

    "Zum Glück", so sagte Einsatzleiter Daniel Bersch, "konnte ein größerer Schaden verhindert werden." Gegen 10.30 Uhr war der Einsatz beendet. Das ungute Gefühl bleibt bei allen, die vor Ort waren, auch  Revierförsterin Silke Weyer hofft, dass die Brandserie nicht fortgesetzt wird, aber nach ersten Erkenntnissen gehen Polizei und Feuerwehr wieder von Brandstiftung aus.

    Bereits im September und Anfang Oktober hatte eine ganze Serie von Brandanschlägen im Lahnsteiner Stadtwald im Bereich Ruppertsklamm und Lichterkopf die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Die polizeilichen Ermittlungen führten bisher allerdings nicht zur Ergreifung des Feuerteufels. 

    [Update]: Wie die Polizei am Mittag in einer Pressemitteilung ergänzt, wird der Schaden auf rund 2000 Euro geschätzt. Außerdem bestätigen die Beamten, dass man von vorsätzlicher Brandstiftung ausgeht. Ob das Feuer in Zusammenhang mit der Brandserie in diesem Gebiet steht, sei derzeit zwar noch nicht gesichert, aber anzunehmen, heißt es weiter.

    Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02621/9130 entgegen.

    Karin Kring

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 0170/6137957

    Anzeige
    Regionalwetter
    Montag

    4°C - 7°C
    Dienstag

    2°C - 7°C
    Mittwoch

    4°C - 7°C
    Donnerstag

    4°C - 9°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige