40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Kurstadt hat eine neue Rosenkönigin
  • Aus unserem Archiv
    Bad Ems

    Kurstadt hat eine neue Rosenkönigin

    Die neue Rosenkönigin heißt Jaqueline Steube. Sie wohnt in Hartenfels im Westerwald und wollte „nur meine Eltern zum Rosenball begleiten, weil ich da schon immer hin wollte“, wie sie vom Wahlergebnis völlig überrascht erklärte.

    Der Geschäftsführer der Staatsbad Bad Ems GmbH, Thomas Wilhelmi, gratulierte Jaqueline Steube natürlich mit einem Rosenbuquet. Im Hintergrund: die bisherige Rosenkönigin Anna Peter (rechts).
    Der Geschäftsführer der Staatsbad Bad Ems GmbH, Thomas Wilhelmi, gratulierte Jaqueline Steube natürlich mit einem Rosenbuquet. Im Hintergrund: die bisherige Rosenkönigin Anna Peter (rechts).
    Foto: Norbert Schmiedel

    Bad Ems - Die neue Rosenkönigin heißt Jaqueline Steube. Sie wohnt in Hartenfels im Westerwald und wollte „nur meine Eltern zum Rosenball begleiten, weil ich da schon immer hin wollte“, wie sie vom Wahlergebnis völlig überrascht erklärte.

    1200 rote und weiße Rosen hielten Regina Scheffler und Michelle Machenheimer an ihrem Rosenstand im Marmorsaal bereit, um von den Ballgästen gekauft und an dem Tisch der Kandidatin ihrer Wahl in Vasen aufgestellt zu werden.

    Bei Jaqueline waren es rund 80 Rosen, die ihren Tisch füllten. Die Menge der Rosen aber war für die Wahl zur Rosenkönigin nicht allein maßgeblich, sondern mehr ein Signal für Moderator Frank Ackermann, an Tischen mit vielen Rosen nach der jeweiligen Kandidatin zu fragen, um am Ende acht präsentieren zu können. Nun entschieden die Stimmzettel, die auf jedem Tisch ausgelegt waren.

    Jaqueline Steube vereinte die meisten Stimmen auf sich. „Ich wusste nichts davon, dass sich meine Familie und unsere Freunde ausgedacht hatten, mich vorzuschlagen, aber ich freue mich sehr“, antwortet die neue Rosenkönigin auf die Gratulation ihrer Vorgängerin im Amt, Anna Peter. Es war zudem Anna Peters Aufgabe, ihrer Nachfolgerin die Schärpe mit dem Schriftzug „Rosenkönigin Bad Ems“ umzulegen und ihr die Krone aufzusetzen.

    Zu den ersten Gratulanten gehörte der Geschäftsführer der Staatsbad Bad Ems GmbH, Thomas Wilhelmi, bevor sich Jaqueline vor Umarmungen und Gratulationen nicht mehr retten konnte. Dass sie dabei gar nicht ihren Thron bestiegen hatte, fiel erst nachher auf, war aber nicht mehr von Bedeutung.

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Montag

    10°C - 15°C
    Dienstag

    13°C - 17°C
    Mittwoch

    12°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige