40.000

NastättenKommt Entlastung für die Schwalbacher Straße? Kreis prüft Verlegung einer Buslinie

Cordula Sailer

Die Anwohner der Kreuzung Schwalbacher Straße/Sauerbornsweg/Ellig in Nastätten werden künftig vielleicht etwas entlastet, was den Verkehr vor ihrer Haustür angeht. Bereits Mitte Juni hatten sich einige von ihnen in einem Brief an Stadtbürgermeister Joachim Rzeniecki gewandt. Sie befürchteten, dass mit dem geplanten Neubaugebiet Hasenläufer II noch mehr Verkehr über ihre Straßenkreuzung rollt. Dabei sei die Lage dort zu bestimmten Tageszeiten schon jetzt „mehr als chaotisch“, wie die Bürger in ihrem Schreiben erklärten. Nun prüft die Kreisverwaltung, ob eine Buslinie, die aktuell durch die Schwalbacher Straße führt, verlegt werden kann.

„Auf unserer Kreuzung finden täglich 137 Busbewegungen statt“, schrieben im Juni die Anwohner und beriefen sich auf den Fahrplan. Während der Schulzeit sind es gleich mehrere Buslinien, die das Schulzentrum ...

Lesezeit für diesen Artikel (679 Wörter): 2 Minuten, 57 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

1°C - 7°C
Mittwoch

3°C - 6°C
Donnerstag

2°C - 7°C
Freitag

4°C - 8°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite