40.000
Aus unserem Archiv
Gemmerich

Gemmericher Rat hat gewählt: Winterwerber wird Ortschef

Cordula Sailer

Mario Winterwerber wird Mitte Januar neuer Ortschef von Gemmerich. Der 45-Jährige ist am Montagabend einstimmig vom Gemeinderat in das Amt des Bürgermeisters gewählt worden. Der amtierende Ortschef, Bernd Hartmann, wird am 14. Januar im Rahmen eines Neujahrsempfangs seinen Posten niederlegen. Gleichzeitig soll Winterwerber in sein neues Amt eingeführt werden.

VG-Bürgermeister Jens Güllering (links) und Gemmerichs amtierender Bürgermeister Bernd Hartmann (rechts) stoßen mit dem künftigen Ortschef der Gemeinde, Mario Winterwerber, auf seine neue Stelle an.  Foto: Sailer
VG-Bürgermeister Jens Güllering (links) und Gemmerichs amtierender Bürgermeister Bernd Hartmann (rechts) stoßen mit dem künftigen Ortschef der Gemeinde, Mario Winterwerber, auf seine neue Stelle an.
Foto: Sailer

Grund für Hartmanns Rücktritt sind gesundheitliche Probleme nach einem Hörsturz, wie der 65-Jährige unserer Zeitung erklärte. Hartmann ist bereits seit 22 Jahren Ortschef der Gemeinde Gemmerich. Auf die offizielle Ausschreibung der Ortsbürgermeisterstelle waren keine Bewerbungen eingegangen. „Damit ist das Wahlrecht auf den Gemeinderat übergegangen“, erläutert Verbandsgemeindebürgermeister Jens Güllering, der der Wahl beiwohnte.

So ist der Gemeinderat im Vorfeld der Ratssitzung auf Mario Winterwerber zugegangen und hat ihn gefragt, ob er sich vorstellen könnte, die Stelle zu übernehmen. „Das war für mich eine Frage, über die ich zuerst ein bisschen nachdenken musste“, sagt Winterwerber im Gespräch mit unserer Zeitung. Doch nachdem er sich mit seiner Familie besprochen hatte, stand für ihn schließlich fest: „Ich will mich für meinen Heimatort engagieren, damit er sich weiter gut entwickelt und wir alle gut hier leben können“, erklärt der künftige Ortsbürgermeister. So tritt Mario Winterwerber bald in die Fußstapfen seines Schwiegervaters Bernd Hartmann, mit dessen Tochter Nicole er verheiratet ist. Von Beruf ist der 45-Jährige Bankkaufmann und „lebt schon immer in Gemmerich“, wie er selbst sagt.

Politisch aktiv ist Winterwerber bereits jetzt: Er ist stellvertretender Vorsitzender der FWG Blaues Ländchen sowie Beisitzer der Partei auf Kreisebene. Zudem saß er in der Vergangenheit bereits einige Jahre im Gemmericher Gemeinderat und ist aktuell Mitglied im Schulträgerausschuss des Kreises sowie stellvertretendes Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Nastätten.

Das erste große Projekt für den neuen Bürgermeister könnte das in Gemmerich schon länger geplante Ärztehaus sein. „Es sieht derzeit sehr gut aus, dass wir hier in eine Leader-Förderung kommen können“, erklärt Bernd Hartmann in der Ratssitzung. Nicht nur die Praxis für einen Hausarzt, sondern auch altersgerechte Wohnungen sollen im Ärztehaus entstehen.

Für sein künftiges Wirken als Bürgermeister ist Mario Winterwerber eines wichtig: „Das ist keine Ein-Mann-Show.“ Er wolle gemeinsam mit dem Gemeinderat das Beste für seinen Heimatort erreichen. Schwiegervater Bernd Hartmann wird ihn bis Januar noch auf seinen neuen Job vorbereiten. Gemeinsame Treffen im Rathaus sind geplant. Und auch nach der Amtsübergabe stehe er für Fragen bereit, so Hartmann: „Ich laufe ja nicht weg.“

Von unserer Redakteurin Cordula Sailer
Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Samstag

0°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 7°C
Dienstag

0°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite