40.000

MiehlenAnbau nicht sinnvoll: Miehlener Wehr bekommt neuen Standort

Cordula Sailer

Im Miehlener Feuerwehrgerätehaus geht es eng her – zu eng, wie Verbandsgemeindebürgermeister Jens Güllering bei der jüngsten Sitzung des VG-Rates erläuterte: „Wir sind in der Verwaltung zu dem Ergebnis gelangt, dass es sinnvoll ist, Überlegungen für einen neuen Standort zu machen“, so Güllering. Dieser Auffassung schloss sich der Verbandsgemeinderat an. Er hat die Verwaltung nun mit der Grundlagenplanung und der Suche nach geeigneten Grundstücken beauftragt. Auch mögliche Synergieeffekte mit einem geplanten Neubau des Nastätter Gerätehauses müssen geprüft werden.

Im Vorfeld war bereits untersucht worden, ob in Miehlen ein Anbau an das bestehende Gerätehaus in der Krämergasse möglich ist. Eine Erweiterungsfläche hätte der Hof auf der Rückseite des Gebäudes ...

Lesezeit für diesen Artikel (715 Wörter): 3 Minuten, 06 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

1°C - 7°C
Mittwoch

0°C - 5°C
Donnerstag

-2°C - 4°C
Freitag

-1°C - 3°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite