40.000

NastättenAbzocke oder sozialer Dienst? Heiße Diskussion um Kehrservice

Cordula Sailer

Kehren oder nicht kehren? Das war die Frage, die den Haupt- und Finanzausschuss in dieser Woche umtrieb. Nachdem der bisher für Bürger angebotene Kehrservice über den städtischen Bauhof sich nicht rechnet und auch das Gemeindeprüfungsamt des Kreises von dem Angebot abrät, muss die Stadt umdenken. Bleibt der Service für die Bürger bestehen, wird er abgespeckt und soll mehr kosten. Der Ausschuss empfiehlt dem Stadtrat dennoch, die Dienstleistung aufrechtzuerhalten.

Der Beigeordnete Ulrich Gasteyer (FWG) hat die Wirtschaftlichkeit des Kehrangebots analysiert. Das Ergebnis: „Eine fünfstellige Summe jährlicher Verlust“, erklärt Gasteyer unserer Zeitung. Für seine Berechnung, die er von der VG-Verwaltung ...

Lesezeit für diesen Artikel (771 Wörter): 3 Minuten, 21 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Donnerstag

0°C - 4°C
Freitag

-1°C - 3°C
Samstag

-1°C - 2°C
Sonntag

3°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite