40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Wohnzimmer und Herz der Stadt Daaden
  • Aus unserem Archiv
    Daaden

    Wohnzimmer und Herz der Stadt Daaden

    „Kommunikations- und Verweilfläche“ (Stadtbürgermeister Walter Strunk), „Herz der Stadt“ (Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler), „Platz mit Ausstrahlung“ (Friedrich Hachenberg, Büro Stadt-Land-plus Boppard) und „Daadener Wohnzimmer“ (Sammy Luckenbach, Vorsitzender Aktionskreis Daaden) sind Kommentare zu dem umgestalteten Fontenay-le-Fleury-Platz (Marktplatz) in Daaden.

    Freude bei der symbolischen Freigabe des umgestaltet Marktplatzes in Daaden. Von links: Sammy Luckenbach (Vorsitzender Aktionskreis), Stadtbürgermeister Walter Strunk, Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Friedrich Hachenberg, Moritz Morsblech (beide Büro Stadt-Land-plus) und Bauleiter Thomas Knipp. <br>
    Freude bei der symbolischen Freigabe des umgestaltet Marktplatzes in Daaden. Von links: Sammy Luckenbach (Vorsitzender Aktionskreis), Stadtbürgermeister Walter Strunk, Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Friedrich Hachenberg, Moritz Morsblech (beide Büro Stadt-Land-plus) und Bauleiter Thomas Knipp.

    Am Sonntagnachmittag wurde er im Zusammenhang mit dem Martinsmarkt eingeweiht. Wenn auch noch nicht alles bis ins Detail fertig ist, so zeigt sich schon jetzt, die Stadt hat ein Schmuckstück hinzugewonnen. Im Vergleich zu der vorherigen Fläche ist nun alles größer, weitläufiger und offener. Als Besonderheit gibt es die Daade, die mit den Treppen zum Platz hin geöffnet wurde.

    Statt 48 befinden sich nun 63 Parkplätze auf dem Platz. Stadtbürgermeister Strunk bittet nun darum, dass mit dem „sehr einladenden Platz und der fantastischen Ufertreppe pfleglich umgegangen wird“. Die gelungene städtebauliche Gestaltung und die vielen positiven Kommentare aus der Bevölkerung freuen Strunk. „Sie zeigen, dass wir alle im Daadener Stadtgebiet zukunftsweisend und bahnbrechend unterwegs sind“. Was demnächst ansteht, ist die Neugestaltung des Platzes vor dem Heimatmuseum (Schützenhof) sowie des Günter-Wolfram-Platzes. Dann folgt 2019 die Generalsanierung des Bürgerhauses. Dank von Strunk galt auch den Geldgebern Land und Bund für das Projekt.

    Zahlreiche Gäste begrüßte Strunk zur Eröffnung des Platzes. Darunter Ratsmitglieder, Bauleiter Thomas Knipp (Ingenieurbüro Gewatec, Neunkirchen) und natürlich Sozialministerin Bätzing-Lichtenthäler, die dazu aufrief, diesen Platz als einen Ort der Begegnung zu sehen und auch zu nutzen.

    Gut 1,4 Millionen Euro hat die Neugestaltung des Platzes gekostet. Rund zwei Drittel davon trägt das Land.

    Von unserem Redakteur Andreas Neuser

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
     
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
    Online regional
    Tel. 02602/160474
    E-Mail
    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    4°C - 6°C
    Dienstag

    6°C - 7°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Donnerstag

    4°C - 10°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach