40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Altenkirchen

Umgestürzte Bäume: Unwetter sorgte für viele Einsätze

Sonja Roos

Viel zu tun gab es am Donnerstag für die Feuerwehren in den Verbandsgemeinden Altenkirchen, Hamm, Wissen und Flammersfeld. Vor allem umgestürzte Bäume sowie vom Sturm gekappte Baumkronen machten den Floriansjüngern zu schaffen.

Im Bereich der VG Altenkirchen waren vier von fünf Feuerwehrwagen im Einsatz, wie VG-Wehrleiter Ralf Schwarzbach auf Anfrage erläutert. Außerdem hatte, vermutlich ebenfalls unwetterbedingt, eine Brandmeldeanlage im Altenkirchener Krankenhaus Alarm ausgelöst. Ein gemeldeter Kabelbrand bei der Firma Martin Becker stellte sich ebenfalls als Fehlalarm heraus.  In der VG Flammersfeld kam die erste Alarmierung für den Löschzug Oberlahr um kurz nach 15 Uhr. In Seifen war in einem Wohngebiet eine 15 Meter hohe Weide neben einem Wohnhaus auf die Fahrbahn gestürzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Wehrleute zerkleinerten den Baum – unterstützt durch eine örtliche Gartenbaufirma – mit Kettensägen. Zwei weitere umgestürzte Bäume im Bereich Seifen sorgten für weitere Einsätze: So blockierte ein Baum die L 269 am Ortsausgang von Seifen, ein anderer war am Bahnhof Seifen auf die Gleise gekippt. Beide wurden zerkleinert und verräumt. In Schürdt war zudem in der Gartenstraße ein Baum in die Stromleitung gestürzt. Der Baum wurde dank Unterstützung der Drehleiter der Altenkirchener Wehr aus der Stromleitung entfernt. Auch in Willroth und Horhausen blockierten umgestürzte Bäume die Straßen. Insgesamt waren rund 30 Kräfte der VG-Feuerwehr bis zum frühen Abend im Einsatz.

In der VG Hamm war es hingegen ruhiger. Hier wurden die Wehren zu sechs Einsätzen gerufen. Zumeist auch umgestürzte Bäume und dadurch heruntergerissene Stromleitungen. Allerdings, so erläutert Wehrleiter Heiko Grüttner, musste die Feuerwehr die Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Au für eine gute halbe Stunde sperren, um einen auf die Gleise gefallenen Baum zu beseitigen. Etwa 15 Wehrleute waren hier im Einsatz.

Überschaubar, nennt auch der Wehrleiter der VG Wissen, Stefan Deipenbrock, den Einsatz des gestrigen Nachmittags. 14 Mal wurde die Hilfe der Wissener Wehr angefordert, zum Großteil ebenfalls Einsätze bedingt durch umgestürzte Bäume und abgeknickte Äste.

Zwei gemeldete Brände entpuppten sich auch in Wissen als Fehlalarme: So hatte wohl ebenfalls unwetterbedingt eine interne Überwachungsanlage im Bahnhof Niederhövels einen Brand gemeldet, in Katzwinkel hatte eine Anwohnerin einen Brand in einem Waldstück vermutet, was sich als aufsteigender Nebel herausstellte. Die Polizeidienststellen in Altenkirchen, Wissen und Betzdorf vermeldeten ebenfalls nur Einsätze wegen umgefallener Bäume ohne Sach- oder Personenschäden.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

9°C - 25°C
Mittwoch

9°C - 23°C
Donnerstag

9°C - 21°C
Freitag

7°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach