40.000
Aus unserem Archiv
Wissen/Betzdorf

Tankbetrug bringt Firma um gut 12 000 Euro

Gleich 174-mal hatte er auf Kosten seiner Chefin privat getankt, nun kassierte er die Rechnung dafür am Betzdorfer Amtsgericht: Wegen gewerblichen Betrugs verurteilte das Schöffengericht einen 59-Jährigen zu einem Jahr und neun Monaten Haft, ausgesetzt zur Bewährung. Außerdem muss er Wiedergutmachung leisten.

Wissen/Betzdorf. Gleich 174-mal hatte er auf Kosten seiner Chefin privat getankt, nun kassierte er die Rechnung dafür am Betzdorfer Amtsgericht: Wegen gewerblichen Betrugs verurteilte das Schöffengericht einen 59-Jährigen zu einem Jahr und neun Monaten Haft, ausgesetzt zur Bewährung. Außerdem muss er Wiedergutmachung leisten.


Um fast 12 200 Euro hatte der Mann aus dem Raum Windeck eine Wissener Firma gebracht. Von seiner Chefin hatte er eine Tankkarte bekommen, mit der er nur seinen gasbetriebenen Firmenwagen auffüllen sollte. Doch um Spritkosten zu sparen, machte der dreiste Angestellte auch privat häufig von der Karte Gebrauch: Zwischen Mai 2009 und September 2011 ließ er auf Kosten des Betriebs unter anderem in Hamm mehrere private Autos betanken. Auch in Kanister füllte er zum Teil den Sprit ab.
Seine Taten gab der Angeklagte so freimütig zu, dass das Gericht darauf verzichtete, die geladenen Zeugen zu befragen. Es sei genau so gewesen, wie in der Anklageschrift beschrieben, gestand er. „Es tut mir alles so leid“, sagte der Mann. Inzwischen ist der 59-Jährige arbeitslos. Er habe seinen Job in Wissen gekündigt – allerdings aus gesundheitlichen Gründen.
Das Gericht unter Vorsitz von Richter Hubert Ickenroth sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte aus reinem Eigennutz gehandelt hatte. Der Mann sei gut beraten gewesen, die Taten zu gestehen. „Die Beweissituation sprach stark gegen ihn“, betonte der Richter. Das umfassende Geständnis wirkte sich strafmildernd auf das Urteil aus.
Jede der Betrugstaten sei mit sechs Monaten Haftstrafe anzusetzen, was insgesamt 87 Jahre ergeben würde, rechnete Ickenroth vor. Als Gesamtstrafmaß seien ein Jahr und neun Monate auf Bewährung jedoch angemessen, denn der Angeklagte sehe sein Fehlverhalten ein und habe eine positive Sozialprognose vorzuweisen, begründete Ickenroth das Urteil. Auch dass er keine Vorstrafen hat, ließ das Gericht zugunsten des Angeklagten in das Urteil einfließen. Die Bewährungszeit beträgt drei Jahre.
Wert legte das Gericht darauf, dass der 59-Jährige für den entstandenen Schaden aufkommt. „Durch seine Einsicht besteht die Möglichkeit der Wiedergutmachung“, erläuterte Ickenroth. „Ihm ist zu zeigen, dass es so nicht geht.“ Der Angeklagte muss daher die Betrugssumme in monatlichen Raten von 200 Euro abstottern. Der Verurteilte sei bisher fleißig gewesen und habe bis auf kurze Unterbrechungen immer gearbeitet. „Wir gehen davon aus, dass er bald wieder eine Anstellung findet.“ Ersatzweise darf er statt der Zahlungen aber auch Sozialstunden ableisten, für die ihm jeweils 10 Euro von der Schadenssumme erlassen werden. Alle sechs Monate muss der Verurteilte nun entsprechende Nachweise für die geleistete Wiedergutmachung vorlegen. Anne Fuhrmann

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach