40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Schuldnerquote im Kreis 2012 steigt an
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Altenkirchen

    Schuldnerquote im Kreis 2012 steigt an

    12 380 erwachsene Menschen über 18 Jahre im AK-Land gelten als überschuldet. Das bedeutet eine Quote von 11,40 Prozent, die aus dem Schuldneratlas 2012 der Wirtschafts- und Inkassofirma Creditreform hervorgeht, in dem die 402 Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands aufgelistet sind.

    Kreis Altenkirchen - 12 380 erwachsene Menschen über 18 Jahre im AK-Land gelten als überschuldet. Das bedeutet eine Quote von 11,40 Prozent, die aus dem Schuldneratlas 2012 der Wirtschafts- und Inkassofirma Creditreform hervorgeht, in dem die 402 Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands aufgelistet sind.

     

     

    Die meisten der in der Kreide stehenden Männer und Frauen – oft sind es die 18- bis 35-Jährigen – befinden sich in einer fast ausweglosen Lage: Sie laufen mit vollem Tempo in die Privatinsolvenz oder werden ein Fall für die Staatsanwaltschaft.
    Die Zahl der Schuldner im Vergleich zu 2011 zwischen Niederschelderhütte und Willroth ist um 0,47 Prozentpunkte angestiegen. Der Kreis steht im Vergleich zu seinen Nachbarn, dem Westerwaldkreis (10,78 Prozent), dem Kreis Neuwied (10,69), dem Rhein-Sieg-Kreis (8,69) und dem Kreis Siegen-Wittgenstein (9,25), eher mittelprächtig da. Laut Helmut Rödl, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Creditreform, sind für den Anstieg im nördlichen Rheinland-Pfalz prekäre Beschäftigungsverhältnisse, schlecht bezahlte Teilzeitjobs und zunehmende Altersarmut verantwortlich. Dazu kommt, dass einige Menschen „sehr unsinnig“ mit ihrem Geld umgehen. Rödl spricht sich für einen Geldunterricht aus und für den Ausbau der Schuldnerberatungen. Im Kreis Altenkirchen gibt es für Erwachsene zumindest eine Anlaufstelle: das Diakonische Werk in Altenkirchen.
    Rheinland-Pfalz bringt es insgesamt auf eine Quote von 9,9, Nordrhein-Westfalen auf 11,17 und Hessen auf 9,69 Prozent. Für den Bund liegt der Schnitt bei 9,65 Prozent. Landesweites Schlusslicht ist die Stadt Pirmasens mit einer Schuldnerquote von 18 Prozent. Am besten schneidet der Kreis Trier-Saarburg (6,6) ab.
    Ein Blick in die Historie: Der Tiefststand der vergangenen sieben Jahre fürs AK-Land lag laut den Unterlagen der Wirtschafts- und Inkassofirma bei 10,32 Prozent im Jahr 2009, der Höchststand bei 12,16 Prozent, der im Jahr 2007 in die Bilanz einging. „Unser“ Spitzenreiter ist die Verbandsgemeinde Betzdorf mit einer Quote von 14,20 Prozent. Über die Silbermedaille darf sich die VG Hamm „freuen“ (13,56), die die Nase knapp vorne gegenüber der VG Flammersfeld hat (12,81). Dichtauf folgen die VG Wissen (12,64) und die VG Altenkirchen (12,61). Nur einstellige Werte weisen die VG Kirchen (9,28), die VG Gebhardshain (9,11), die Stadt Herdorf (8,98) und die VG Daaden (7,98) auf.
    So sieht es für Kommunen quer durchs Kreisgebiet aus: Neitersen 18,01, Hamm 16,50, Oberlahr 15,81, Betzdorf 15,28, Wissen 14,45, Altenkirchen 13,68, Weyerbusch 13,43, Flammersfeld 13,42, Willroth 13,18, Pracht 12,90 und Roth 12,25 Prozent. Am anderen Ende der Fahnenstange befinden sich: Katzwinkel 6,40, Niederfischbach 7,36, Weitefeld 8,13, Steinebach 8,44 Herdorf und Daaden mit jeweils 8,98, Friesenhagen 9,12 und Birken-Honigsessen 9,55 Prozent.
    Bundesweit verringert sich seit 2006 die individuelle Schuldenhöhe der überschuldeten Privatpersonen. Waren 2006 noch 36 900 Euro offen, so sind es 2012 rund 33 000 Euro. Relativ konstant bleibt die Gesamtschuldenhöhe für die Volkswirtschaft. Mit 218 Milliarden Euro liegt sie seit einigen Jahren auf einem etwa gleichbleibenden Niveau. Der Trend der vergangenen Jahre macht zudem deutlich, wie Frauen gegenüber Männern ihren Anteil an der Überschuldung vergrößern. Waren 2004 nur gut zwei Millionen Frauen betroffen, so sind es 2012 bereits 2,4 Millionen.
    Bei den Männern ist tendenziell eine leichte Abnahme zu erkennen: Von 4,45 Millionen in 2004 ist „Man(n)“ 2012 bei 4,2 Millionen angekommen. Das durchschnittliche Schuldenvolumen von Frauen ist deutlich kleiner als das von Männern. „Der Zugang bei der Überschuldung ist weniger armutsgetrieben als durch Konsum verursacht“, bilanziert die Wirtschafts- und Inkassofirma Creditreform in ihrer Untersuchung die Gesamtzahl von 6,6 Millionen Menschen, die mit ihren Finanzen nicht zurechtkommen. Volker Held

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Mittwoch

    8°C - 21°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 19°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach