40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Schluss mit Sommerferien auch im Kreis Altenkirchen: Und so gelingt der Schulstart
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Altenkirchen

    Schluss mit Sommerferien auch im Kreis Altenkirchen: Und so gelingt der Schulstart

    Das dürfte den meisten Schülerinnen und Schülern im Kreis gar nicht schmecken: Die Sommerferien sind auf der Zielgeraden, die Schule geht wieder los, für viele zum ersten Mal. Voraussichtlich 1332 Kinder aus dem Kreis Altenkirchen drücken diese Woche zum ersten Mal die Schulbank.

    Die Schulleiterin der Bürgermeister-Raiffeisen-Grundschule in Weyerbusch, Anke Gille, wird insgesamt 42 Kinder willkommen heißen. Ihnen und auch den Eltern, die mit den Erstklässlern dem ersten Schultag entgegenfiebern, möchte sie mögliche Ängste und Unsicherheiten nehmen. Dem in diesen Tagen viel zitierten Satz „Jetzt beginnt der Ernst des Lebens“ kann die Pädagogin überhaupt nichts abgewinnen. „Dieser Satz schürt nur die Angst. Er gilt schon lange nicht mehr“, sagt sie. Bei allen neuen Dingen, die auf die Kinder zukommen werden, sei doch der Schulanfang ein positiv aufregend neuer Lebensabschnitt. „Je sicherer und gelassener die Eltern damit umgehen, umso besser kann dieser Lebensabschnitt gut gelingen“, sagt sie. Ihrer Meinung nach würden die Kinder heutzutage bereits sehr gut im Kindergarten und auch im Elternhaus auf die Schule vorbereitet.

    „Eltern sollten einfach ihrem Kind vertrauen, ihm etwas zumuten und zutrauen“, sagt Gille. Und: „Es steckt enorm viel Potenzial in den Kindern. Sie sind von sich aus neugierig und wissbegierig“. Also sollte man am ersten Schultag vor allen Dingen der Freude einen großen Platz einräumen und ihn gelassen angehen. Viel planen und erwarten sollten die Familien nicht. „Der Weg ist das Ziel. Wo wir am Ende rauskommen, das wird sich im Laufe der Zeit ergeben“, sagt Anke Gille. Eltern könnten ihren Kindern den Erwartungsdruck nehmen, indem sie sie einfach entlasten, konstruktiv unterstützen und ihr Selbstwertgefühl stärken. So kann einem guten Schulanfang nichts mehr im Wege stehen.

    Die Anzahl der Erstklässler steigt im Kreis Altenkirchen auch in diesem Jahr wieder leicht an. Waren es im vergangenen Schuljahr 1108 Kinder, so tragen in der kommenden Woche 1332 Mädchen und Jungen stolz ihre Ranzen und Schultüten in die 28 Grundschulen des Kreises. In der Verbandsgemeinde Altenkirchen werden diesmal 219 Kinder eingeschult, im letzten Jahr waren es 190. Auch in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ändert sich nicht viel an den Schülerzahlen. Hier werden insgesamt 232 Kinder gezählt, acht weniger, als im vergangen Schuljahr. Stabil geblieben sind auch die Zahlen in der Verbandsgemeinde Flammersfeld. Hier werden 93 neue Kinder die Schulen besuchen, letztes Jahr waren es 97.

    Kombiklassen wird es an einigen Schulstandorten in der Verbandsgemeinde Kirchen geben. In Friesenhagen etwa, wo 11 Erstklässler hinzukommen, und in Herkersdorf. Dort werden die drei Schulneulinge in der zweiten Klasse untergebracht. Insgesamt sind es 182 Kinder, die an sieben Standorten eingeschult werden. 134 Kinder fiebern in der Verbandsgemeinde Wissen dem ersten Schultag entgegen, neun mehr als im letzten Jahr. An den Grundschulen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain werden 232 Mädchen und Jungen eingeschult, im Jahr 2016 waren es 240. In der Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden gehen die Zahlen, nachdem sie im letzten Jahr auf 155 Schüler angestiegen sind, wieder nach unten. Hier sind es diesmal 114 Kinder, die eingeschult werden. In der Verbandsgemeinde Hamm werden es 126 Kinder sein, die mit ihren Familien ihren ersten Schultag feiern.

    Von unserer Reporterin Beate Christ

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Samstag

    9°C - 16°C
    Sonntag

    7°C - 11°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    7°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach