40.000
Aus unserem Archiv
Daaden

Rektorin geht in Ruhestand: Lena Daub aus ihrem „Paradies“ verabschiedet

Mehr als 13 Jahre lang hat Lena Daub die Hermann-Gmeiner-Realschule plus in Daaden geleitet und in dieser Zeit maßgeblich geprägt. Am Donnerstag wurde die 61-Jährige feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

Gleich drei Schulräte kamen nach Daaden, um Schulleiterin Lena Daub in den Ruhestand zu verabschieden.
Gleich drei Schulräte kamen nach Daaden, um Schulleiterin Lena Daub in den Ruhestand zu verabschieden.
Foto: Claudia Geimer

Von unserer Mitarbeiterin Claudia Geimer

So mancher philosophiert in seiner Abschiedsrede über Gott und die Welt und verzettelt sich dabei. Das kann Lena Daub nicht passieren. Dafür ist die scheidende Rektorin der Hermann-Gmeiner-Realschule plus in Daaden zu strukturiert und klar in ihrer Wortwahl. Die 61-Jährige verteilt in ihrer Rede Dank. Schulräte, Schulleiterkollegen, Schulträger, Grundschulen, Bürgermeister, Lebenshilfe, Caritas, Schulpaten, Förderverein und nicht zuletzt die Kollegen und Schüler bedenkt sie mit netten Worten.

Und ihre „besten Freundinnen“, die sie auch zu ihrer Abschiedsfeier am Donnerstagvormittag eingeladen hatte. Die neu gewonnene Freizeit mit den „Mädels“ will sie für „Gutes Essen, Spaß und Shoppen“ nutzen. Eine Rede wie aus einem Guss, mit ehrlichen Worten. „Wir waren am Anfang nicht die besten Freunde“, sagt Lena Daub an die Adresse von Bürgermeister Wolfgang Schneider gerichtet. Doch schließlich, betont sie weiter, ging es beiden nur darum, die Schule in Daaden zu stärken.

Bürgermeister Schneider nimmt in seinem Grußwort Bezug auf den Karneval: „Ich habe mich gefragt, ob eine Verabschiedung an Altweiber mutig oder leichtsinnig ist.“ Doch Schneider und die Anzugträger im Filmsaal brauchen keine Angst um ihre Krawatten zu haben. Der Bürgermeister zitiert aus Karnevalsliedern zweier kölscher Bands: „Dat es Heimat“ von „De Räuber“ und „Heimat es“ von „Paveier“. Nicht Köln, nein die Hermann-Gmeiner-Schule sei für Lena Daub das „Paradies“ gewesen. Denn Heimat ist dort, wo man sich wohlfühlt und verstanden wird. Seit 2004 war Lena Daub Schulleiterin in Daaden und die Liste derer, die ihr mit Worten und Geschenken „Auf Wiedersehen“ sagen wollten, ist lang: Kreisbeigeordneter Günter Knautz – der Kreis ist neuer Träger der Schule – Stadtbürgermeister Walter Strunk, Almut Leukel, Konrektorin der Grundschule Daaden, Ralph Meutsch, Rektor der Realschule plus Gebhardshain, Personalräte, Pfarrer Steffen Sorgatz sowie der ehemalige Schulleiter Walter Ecker.

Schulelternsprecher Stefan Haubrich findet humorvolle Worte und nimmt zunächst, wie Bürgermeister Schneider, eine Anleihe beim Karneval. Obwohl das Lied: „Mir schenke der Ahl e paar Blömcher“ doch nicht ganz passend zu sein scheint. „Es hat Spaß gemacht, mit dir zu arbeiten“, bedankt sich Haubrich, und natürlich hat er auch einen Blumenstrauß mitgebracht.

Geschenke hat Lena Daub auch von ihren Schülern bekommen. Sie hat sich von jeder Klasse persönlich verabschiedet und sei, erzählt sie, überwältigt gewesen von der Wertschätzung. Wertschätzung erfährt sie bei der Verabschiedung auch von ihren Kollegen. Die Lehrer haben extra einen Chor gebildet. Unter der Leitung von Roland Imhäuser singen sie auf die Melodie von „Das arme Dorfschulmeisterlein“ ein Loblied auf ihre Chefin und nennen sie respektvoll „Pädagogen-Oberhaupt“.

Die Schulband „Diamonds“, eine reine Mädchencombo, trifft mit dem Lied „Zeit zu gehen“ der Band „Unheilig“ den richtigen Ton. „Es ist Zeit zugehen, wir werden euch im Herzen tragen“, heißt es in einer Liedzeile. Das passt. Lena Daub wird die Schule mit Sicherheit weiter im Herzen tragen, und sie wird umgekehrt Schülern und Lehrern in guter Erinnerung bleiben. In all den Jahren haben sich enge Beziehungen entwickelt. Die scheidende Schulleiterin dankt Schulsekretärin und Hausmeister und lobt das Kollegium für den Zusammenhalt. Zu unterrichten, sagt sie, habe sie stets als Ruhepol im Schulleiteralltag empfunden. Die 61-Jährige hat Englisch und Geschichte studiert. „Klare Strukturen, Organisation und Werte“, bilden für sie das Fundament einer funktionierenden Schulgemeinschaft.

Und das die Daadener Schule gut funktioniert, bescheinigen in der Feierstunde auch die Schulräte. Und wenn eine Führungspersönlichkeit wie Lena Daub in den Ruhestand verabschiedet wird, dann braucht es gleich drei Schulräte: Jörg Kurtscheidt und seine Vorgänger Thomas Hirsch und Friedhelm Zöllner sind zusammen nach Daaden gekommen. Alle drei übertreffen sich beinahe in den Lobeshymnen auf die scheidende Schulleiterin, attestieren ihr „lebhaften Charme und Überzeugungskraft“.

Der neue Schulleiter, Hans-Joachim Laubenthal, bekommt von Kurtscheidt den gut gemeinten Rat, es erst gar nicht zu versuchen, in die Fußstapfen zu treten. Er werde seine eigenen Linien setzen, ist Lena Daub von der Befähigung ihres bisherigen Konrektors überzeugt: „Er ist ein lieber Mensch, der zuhören kann.“

Zunächst bekommt Laubenthal etwas zu hören: Lehrerkollegen stellen eine Szene aus der „Zauberflöte“ nach und ziehen als Priesterrat verkleidet in den Saal ein. Die Mönche wollen die Fähigkeiten des Kandidaten prüfen und geben ihm dann die Weihe: „Habemus Laubenthal“.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Samstag

13°C - 26°C
Sonntag

14°C - 28°C
Montag

15°C - 27°C
Dienstag

15°C - 27°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach